Tag der Unternehmensführung am Reinhard-Mohn-Institut

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project


Teilen: 
14.02.2020 11:04

Tag der Unternehmensführung am Reinhard-Mohn-Institut

Jan Vestweber Pressestelle
Universität Witten/Herdecke

    Am 5. März geht es in der Universität Witten/Herdecke um die Frage: „Wie stark sind vielfältige Unternehmenskulturen?“

    Oft wird in Unternehmen eine starke, einheitliche Kultur propagiert – aber erfordert die Komplexität und Dynamik der heutigen Zeit nicht vielmehr eine vielfältige Unternehmenskultur? Was muss in Unternehmen getan werden, nicht zuletzt von Führungskräften, damit die Vielfalt produktiv werden kann? Wie hat sich hierzu in der Wissenschaft der Blick auf Unternehmenskulturen weiterentwickelt? Wie soll man mit Konzepten wie „Agilität“ umgehen, die einen starken Kulturwandel einzufordern scheinen? Um diese und ähnliche Fragen wird es beim Tag der Unternehmensführung des Reinhard-Mohn-Instituts (RMI) der Universität Witten/Herdecke (UW/H) am 5. März gehen.

    Mit ihren Grußworten in das Thema einführen werden Prof. Dr. Marcel Tyrell, Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der UW/H, sowie Martin Spilker, Direktor des Kompetenzzentrums Führung und Unternehmenskultur der Bertelsmann Stiftung. In einer Keynote mit anschließender Diskussion spricht Prof. Sonja Sackmann, PhD, eine der auch über den deutschsprachigen Raum hinaus führenden Wissenschaftlerinnen, über Unternehmenskultur, Subkulturen und kulturelle Komplexität. Sackmann ist Inhaberin des Lehrstuhls für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität der Bundeswehr München.

    Zudem wird RMI-Direktor Prof. Dr. Guido Möllering seine neue Publikation „Vielfalt in Unternehmenskulturen“ vorstellen, die Führungskräfte ermutigt, Kultur als „Werkzeugkasten“ zu verstehen und eine vermittelnde Rolle im Unternehmen einzunehmen.

    Wie das Verbindende bei aller Vielfalt in der Praxis gefunden werden kann, wird Dr. Immanuel Hermreck, Personalvorstand von Bertelsmann, in seinem Beitrag herausarbeiten. Dabei möchte er den Teilnehmenden die Perspektive eines diversifizierten, globalen Konzerns näherbringen, der stets Wert auf seine „Essentials“ gelegt hat. Ebenfalls praxisnah und zugleich in einem RMI-Forschungsprojekt fundiert, referieren dann Prof. Dr. Günther Ortmann und Clemens Wagner vom RMI über neue, agile Arbeitsweisen in einem Automobilunternehmen mit einer fest etablierten Bürokratie. Im Anschluss betrachtet Hendrik Wilhelm, Professor für Strategische Organisation am RMI, in seinem Ausblick die methodischen Herausforderungen, Kulturen in ihrer Vielfalt angemessen zu erfassen, um sie verstehen oder gar verändern zu können.

    Der „RMI Tag der Unternehmensführung“ setzt die Tradition früherer Symposien fort und fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu wichtigen Themen, die Führungskräfte, Forschende, Wirtschaftsstudierende und Gesellschaft bewegen. „Nicht nur an diesem Tag, sondern im gesamten Studium in Witten stehen kulturelle Aspekte des Managements wie Verantwortung, Ethik, Nachhaltigkeit sowie Toleranz, Respekt und ein systemischer Ansatz im Fokus“, erläutert Prof. Dr. Guido Möllering, Veranstaltungs-Organisator und Leiter des Studiengangs „Strategy & Organization“ an der UW/H. „Das Thema Organisationskultur kommt sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudiengang nicht zu kurz und spielt für uns auch in der Forschung eine große Rolle. Wir glauben deshalb, dass die Uni Witten/Herdecke genau der richtige Ort ist, um dieses wichtige Thema wissenschaftlich zu beleuchten.“

    Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung aber aufgrund begrenzter Kapazität erforderlich.
    Zur Anmeldung: https://www.uni-wh.de/detailseiten/news/rmi-tag-der-unternehmensfuehrung-7883/

    Über das RMI:
    Seit seiner Gründung im Jahr 2010 unter dem Namen des Stifters fördert die Bertelsmann Stiftung das Reinhard Mohn Institut für Unternehmensführung (RMI). Es gibt durch Forschung, Lehre und Praxisdialog maßgebliche nationale und internationale Impulse für die Theorie und Praxis der Unternehmensführung.
    Das RMI arbeitet im Geiste der partizipativen und verantwortungsvollen Führungsphilosophie Reinhard Mohns und mit einer organisationstheoretischen Verankerung.
    Zu den inhaltlichen Schwerpunkten des RMI zählen derzeit unter anderem: Kooperative Beziehungen, Netzwerk- und Allianzstrategien, Strategische Anpassungsprozesse, Management von Offenheit und Transparenz, Vertrauen in und zwischen Organisationen, Innovation und Lernen in Organisationen, neue Führungs- und Arbeitsformen im digitalen Zeitalter sowie unternehmerische Verantwortung.

    Über uns:
    Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 2.600 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

    Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

    www.uni-wh.de / #UniWH / @UniWH


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter
    Wirtschaft
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay