8. Afrikakonferenz der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg stellt Mittelstand in den Fokus

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project


Teilen: 
14.02.2020 16:17

8. Afrikakonferenz der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg stellt Mittelstand in den Fokus

Eva Tritschler Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

    Die achte Auflage der Konferenz „Universities, Entrepreneurship and Enterprise Development in Africa“ findet in der kommenden Woche am Mittwoch und Donnerstag, 19./20. Februar 2020 an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) statt.

    Die Konferenz, die bisher im Wechsel an der H-BRS und der Partnerhochschule in Ghana stattgefunden hat, zielt auf stetigen Wissenstransfer zwischen Wirtschaft und Wissenschaft vor allem in Bezug auf Entrepreneurship in Afrika sowie Ausbildung und Gewinnung von qualifiziertem Personal. Deutscher Akademischer Austauschdienst und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit fördern die Konferenz.

    In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf der Förderung von afrikanischen und deutschen KMUs in Afrika. Grundlage bildet der Mittelstandsindex Afrika, den das BRS Institut für internationale Studien (BRS IfIS), ein An-Institut der H-BRS, mit Partnern erstellt hat.

    Gerne möchten wir in einem Pressegespräch erläutern, welche Chancen der Mittelstandsindex deutschen Unternehmen eröffnen kann und wie afrikanische Unternehmen ihrerseits profitieren können:

    Pressegespräch anlässlich der 8. Afrikakonferenz der H-BRS am Mittwoch, 19. Februar 2020,
    10.30 Uhr
    Raum E 221,
    Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin

    Nach der Begrüßung durch H-BRS-Vizepräsident Jürgen Bode erläutern Prof. Dr. Andreas Wiesehahn (BRS IfIS) und Marc Zander, CEO bei africon, Praxispartner beim Mittelstandsindex Afrika, die Bedeutung des Index nicht zuletzt aus Sicht des Mittelstandes.
    Oghenekome Umuerri, er leitet das Projekt BET Ghana an der H-BRS und veranstaltet federführend die Afrikakonferenz, wird Fragen zur Situation in Ghana beantworten. BET Ghana steht für Building Expertise and Training for growth in the consumer goods and food processing industries in Ghana. Das Projekt wird von DAAD und BMZ mit insgesamt 630.000 Euro gefördert.

    Das Programm:
    https://www.german-african-entrepreneurship.org/timetable-8th-annual-conference/

    Sie sind herzlich eingeladen, an der gesamten Konferenz oder einzelnen Programmpunkten teilzunehmen.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    überregional
    Pressetermine, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay