60 Sekunden Schweigen für eine laute Botschaft: Wir dulden keinen Rassismus in der Herzmedizin!

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Thema Corona


Teilen: 
29.02.2020 22:16

60 Sekunden Schweigen für eine laute Botschaft: Wir dulden keinen Rassismus in der Herzmedizin!

Regina Iglauer-Sander Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie e.V.

    Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie e.V. (DGTHG) und Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie und Angeborene Herzfehler e.V. (DGPK) setzen klares Zeichen gegen Rassismus, Ausgrenzung und Hetze.

    Schulterschluss der Herzmedizin: Mit einer Schweigeminute für die Opfer in Hanau begann die gemeinsame Eröffnungsfeier der Jahrestagungen der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie e.V. (DGTHG) und der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie und Angeborene Herzfehler e.V. (DGPK) in Wiesbaden.
    Prof. Dr. Jan Gummert, Präsident DGTHG, und Prof. Dr. Sven Dittrich, Präsident DGPK, betonten, dass sich beide medizinischen Fachgesellschaften und deren Mitglieder klar gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Hetze aussprechen. „Auch in der Herzmedizin ist kein Platz für Hass“, so der Konsens. „Wir schätzen unsere Kolleginnen und Kollegen aus anderen Herkunftsländern, arbeiten Hand in Hand, kollegial und einvernehmlich, mit dem Ziel, unsere Patienten bestmöglich herzmedizinisch zu versorgen“, erklärten beide Präsidenten. Als Teil der Zivilgesellschaft setzen die Herzmediziner damit ein eindeutiges Zeichen und sprechen sich generell für Toleranz, Wertschätzung und eine offene Gesellschaft aus. De facto sei in Deutschland die herzmedizinische Versorgung nur kontinuierlich auf hohem Niveau, flächendeckend und jederzeit zu bewerkstelligen, weil ausländische Kolleginnen und Kollegen in deutschen Kliniken arbeiten – das sei nach DGTHG und DGPK nicht zu vergessen.
    Zu den parallel stattfindenden Jahrestagungen der DGPK und DGTHG nahmen auch 2020 rund 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterschiedlicher Nationalitäten teil – für die medizinischen Fachgesellschaften Multiplikatoren, die sich für ein wertschätzendes Miteinander auch außerhalb des Krankenhauses einsetzen.

    2.760 Zeichen inkl. Leerzeichen
    Weitere Informationen unter www.dgthg.de und unter www.kinderkardiologie.org


    Weitere Informationen:

    https://www.dgthg.de/de/pressemeldungen


    Anhang
    attachment icon DGTHG_Herzmedizin_gegen_Rassismus_final

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Biologie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medizin
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Prof. Dr. Jan Gummert, DGTHG, und Prof. Dr. Sven Dittrich, DGPK (v.l.n.r.)


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay