TU Bergakademie Freiberg geht in präventiven Standby-Betrieb

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Thema Corona


Teilen: 
17.03.2020 13:05

TU Bergakademie Freiberg geht in präventiven Standby-Betrieb

Luisa Rischer Pressestelle
Technische Universität Bergakademie Freiberg

    Die TU Bergakademie Freiberg führt ab 17. März bis auf weiteres einen präventiven Standby-Betrieb durch. Es handelt sich hierbei um eine reine Vorsorgemaßnahme, um die Leistungsfähigkeit der Hochschule aufrechterhalten zu können.

    Die Präsenzlehre (Vorlesungen, Übungen, Fremdsprachenkurse und Deutschkurse für ausländische Studierende etc.) wird auf frühestens 4. Mai verschoben. Lehrveranstaltungen sollen durch andere digitale Formate ersetzt werden. Schriftliche und mündliche Prüfungen sowie Promotionsverteidigungen finden ab 17. März bis auf weiteres nicht mehr statt.

    Die Gebäude der TU Bergakademie Freiberg – darunter die Lesesäle der Universitätsbibliothek, die Computerpools, das Universitätssportzentrum, das Forschungs- und Lehr Bergwerk / Silberbergwerk Freiberg sowie die terra mineralia – sind ab sofort für die Öffentlichkeit verschlossen.

    Das Zulassungs- und Studierendenbüro, das Internationale Universitätszentrum sowie das Studentenwerk Freiberg hat grundsätzlich persönliche Sprechzeiten und Beratungen eingestellt. Die Mensa hat weiterhin geöffnet, hat ihren Betrieb jedoch eingeschränkt.

    Alle Präsenz-Veranstaltungen in Räumen der TU Bergakademie Freiberg, die nicht für die Aufrechterhaltung des Forschungs- und Lehrbetriebes dringend erforderlich sind, werden sind abgesagt bzw. verschoben. Auch Besuche von Gästen aus dem In- und Ausland sind auf unbestimmte Zeit zu verschieben.


    Weitere Informationen:

    https://tu-freiberg.de/corona


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Organisatorisches
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay