idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
27.03.2020 17:24

SBUR: Neue Zeitschrift für die gesamte BWL.

Bianca Volk Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V.

    VHB und Schmalenbach-Gesellschaft geben ab 1. Januar 2021 Schmalenbach Journal of Business Research (SBUR) heraus. Die neue Open-Access-Zeitschrift entsteht aus dem Merger der beiden englischsprachigen Zeitschriften Schmalenbach Business Review (SBR) und Business Research (BuR).

    Ab 1. Januar 2021 geben die Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. und der Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. gemeinsam die Zeitschrift „Schmalenbach Journal of Business Research“ (SBUR) im Programm von Springer Nature heraus. Durch diese Kooperation soll eine wissenschaftlich hochwertige und führende Fachzeitschrift entstehen, die Beiträge aus allen Gebieten der BWL bündelt und sich als attraktive Publikation für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf internationaler Ebene etabliert. SBUR ist der Open-Science-Philosophie verpflichtet und wird im Modell „Gold Open Access“ publiziert werden.

    Dank der Kooperation der beiden traditionsreichen und größten betriebswirtschaftlichen Vereinigungen im deutschsprachigen Raum steht SBUR auf einem breiten, starken Fundament. Die Zeitschrift überführt die ZfbF als eine der ältesten und renommiertesten betriebswirtschaftlichen Fachzeitschriften im deutschsprachigen Raum in ein zukunftsweisendes, internationales Format und startet daher mit Volume 73.

    SBUR vereint zudem die englischsprachigen Journals „Business Research“ (BuR) des Verbands der Hochschullehrer und „Schmalenbach Business Review“ (SBR) der Schmalenbach-Gesellschaft. Gemeinsam werden die bisherigen Hauptherausgeber, Prof. Thomas Gehrig, Ph.D., Universität Wien, und Prof. Dr. Dr. h.c. Alfred Wagenhofer, Universität Graz, die Schriftleitung von SBUR übernehmen.

    Springer Nature, weltweit führender Open-Access-Publisher, begleitet SBUR als starker und international renommierter Partner. Die Verlagsgruppe publiziert sowohl im deutschsprachigen Raum als auch international ein sehr angesehenes betriebswirtschaftliches Buch- und Zeitschriftenprogramm, darunter die fusionierenden Journals der beiden Gesellschaften SG und VHB.

    Publiziert wird auf Grundlage von Article Processing Charges (APC), so dass sich das Publikationsmodell harmonisch in die Rahmenbedingungen des jüngst abgeschlossenen DEAL-Vertrags einfügt.

    Über die Schmalenbach-Gesellschaft
    Die Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. (SG) initiiert und koordiniert den Dialog zwischen betriebswirtschaftlicher Forschung, Lehre und Praxis. Als älteste und traditionsreichste übergreifende Vereinigung in Deutschland bildet sie ein einzigartiges Netzwerk: hochkarätig, fachlich führend, wissenschaftlichen Standards verpflichtet, ideell und finanziell unabhängig. Ziel der Schmalenbach-Gesellschaft ist es, den Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu intensivieren und tragfähige Antworten auf aktuelle Fragen der Wirtschaftspraxis und -gesetzgebung zu geben. Neben der Herausgabe von Publikationen veranstaltet sie Tagungen und Kongresse, insbesondere alljährlich den Deutschen Betriebswirtschafter-Tag. Das fachliche Fundament legen Arbeitskreise, in denen sich über 600 Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis engagieren. www.schmalenbach.org.

    Über den VHB
    Der Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB) setzt sich aus rund 2.600 Mitgliedern zusammen, die sich wissenschaftlich auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre betätigen. Ziel des VHB ist die Förderung und Weiterentwicklung der BWL als gesellschaftlich relevante, international anschlussfähige und zukunftsweisende Wissenschaftsdisziplin. Der Verband ist eine wachsende, lebendige Plattform für wissenschaftlichen Austausch, Vernetzung und Nachwuchsförderung in allen Bereichen der BWL und darüber hinaus. 1921 gegründet ist der VHB heute die führende wissenschaftliche Verbandsinstitution der BWL im deutschsprachigen Raum (http://vhbonline.org/).

    Weitere Informationen
    Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V.
    Bianca Volk, Pressesprecherin
    Tel.: +49 (0)551 - 797 78 566, E-Mail: bianca.volk@vhbonline.org


    Weitere Informationen:

    https://www.springer.com/de/ueber-springer/medien/pressemitteilungen/unternehmen... Pressemitteilung von Springer Nature
    https://www.vhbonline.org/vhb4you/business-research/aktuelles SBUR-Editors-in-Chief Thomas Gehrig und Alfred Wagenhofer im Gespräch


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Medien- und Kommunikationswissenschaften, Wirtschaft
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Kooperationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).