idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
13.01.2004 11:15

Ehrendoktorwürde für Denkmalpfleger Prof. Dr. Gottfried Kiesow

Birgit Berg Pressestelle
Technische Universität Dresden

    Die Fakultät Architektur der TUD verleiht am 15. Januar 2004, 14 Uhr, im Festsaal des Rektorats, Mommsenstr. 11, die Ehrendoktorwürde an Prof. Dr. Gottfried Kiesow.

    Die Fakultät möchte mit der Ehrenpromotion die wissenschaftlichen und fachpolitischen Leistungen Professor Kiesows auf dem Gebiet der Denkmalpflege und seine Erfolge bei der Bewahrung und Erneuerung sächsischer und ostdeutscher Städte würdigen. Weiterhin gilt die Ehrung dem Einsatz Professor Kiesows zur Stärkung der Lehr- und Forschungsgebiete Denkmalpflege, Stadterneuerung und Stadtforschung an der TU Dresden. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, deren Vorstandsvorsitzender er ist, fördert das TUD-Aninstitut "Weiterbildungszentrum für Denkmalpflege und Altbauinstandsetzung" in der Villa Salzburg seit Jahren und kooperiert inzwischen auch inhaltlich eng damit. Seit dem Wintersemester 2003/04 veranstaltet die TUD außerdem einen zweijährigen Masterstudiengang "Denkmalpflege und Stadtentwicklung", der in seiner Pilotphase maßgeblich durch die Stiftung unterstützt wird.

    Prof. Dr. Gottfried Kiesow (geb. 1931 in Altgennin, Kreis Landsberg/Warthe) zählt zu den führenden Fachleuten der europäischen Denkmalpflege. Der Ehrenpromovend ist Autor zahlreicher Publikationen zur Baugeschichte und Denkmalpflege und machte sich durch sein Engagement für die Architekturausbildung in Sachsen und an der TU Dresden verdient. Professor Kiesow war jahrzehntelang Landeskonservator des Hessischen Landesamtes für Denkmalpflege und Gründungsmitglied im Vorstand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (1985), zu deren Vorstandsvorsitzenden er im Jahre 1994 gewählt wurde. Seit 1991 ist er Vorsitzender der Expertengruppe "Städtebaulicher Denkmalschutz" beim Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau, jetzt für Verkehr, Bau- und Wohnwesen. Professor Kiesow verfolgt seit Jahren die Idee, ein "Kompetenzzentrum für die Revitalisierung historischer Städte" in der Stadt Görlitz zu schaffen. Dies hat inzwischen zur Einrichtung der Stiftungsprofessur "Stadterneuerung und Stadtforschung" an der Fakultät Architektur geführt. Für seine Leistungen wurde der Wissenschaftler bereits mit dem Großen Bundesverdienstkreuz (2000), mehreren Ehrenbürgerschaften und dem Kulturpreis der Länder Hessen (2001) und Mecklenburg-Vorpommern (2002) ausgezeichnet.

    Die Laudationes werden der Dekan der Fakultät Architektur Prof. Thomas Will und der Ministerialdirektor Prof. Dr. Michael Krautzberger vom Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Berlin, halten.

    Informationen für Journalisten: Prof. Thomas Will, Tel. 0351 463-32588, Fax 0351 463-37103, E-Mail: will@rcs.urz.tu-dresden.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Bauwesen / Architektur
    überregional
    Organisatorisches, Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay