GWDG engagiert sich mit ownCloud für digitalen Lehrbetrieb an Schulen in Zeiten von Corona

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
01.04.2020 16:20

GWDG engagiert sich mit ownCloud für digitalen Lehrbetrieb an Schulen in Zeiten von Corona

Dr. Thomas Otto Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen

    Die GWDG und ownCloud, Anbieter der gleichnamigen Digital-Collaboration-Lösung, unterstützen digitales Lernen in den Schulen während der Corona-Krise durch die Bereitstellung einer Plattform, um Daten in einer sicheren Cloud ablegen, mit anderen teilen und gemeinsam bearbeiten zu können.

    Presseinformation 1/2020

    Mit der „Academic Cloud“ (https://academiccloud.de) bietet die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG) im Auftrag des Landes Niedersachsen schon seit Längerem eine unentgeltliche Kollaborationsplattform für die Studierenden und Mitarbeiter*innen der niedersächsischen Hochschulen an. Sie integriert die Enterprise Edition der Open-Source-Software „ownCloud“ und ermöglicht es den Nutzer*innen, Daten in einer eigenen sicheren Cloud abzulegen, mit anderen zu teilen und gemeinsam zu bearbeiten.

    Angesichts der Corona-Krise bietet die GWDG in Partnerschaft mit ownCloud (https://owncloud.com/de) eine derartige Plattform nun ab sofort allen deutschen Schulen für die Bewältigung der Corona-Krise an. Damit haben sie die Möglichkeit, mit einem nicht-kommerziellen Angebot aus der Wissenschaft, das den erforderlichen Datenschutz gewährleistet, in Zeiten geschlossener Schulen einen sicheren und effizienten digitalen Unterricht zu veranstalten. Interessierte Schulen und Lehrkräfte können sich per E-Mail an schulen@gwdg.de an die GWDG wenden.

    „Wir bieten für die Wissenschaft leistungsfähige IT-Lösungen an, die auch für die Lehre genutzt werden. In diesen besonderen Zeiten stehen viele Schulen vor der Herausforderung, für die eigene digitale Lehre kurzfristig Lösungen zu finden. Wir sehen uns daher in der Verantwortung, hier unkompliziert Hilfe zu leisten und unsere Dienste auch Schulen zur Verfügung zu stellen.“, erläutert Prof. Dr. Ramin Yahyapour, Geschäftsführer der GWDG.

    „Bildung ist das höchste Gut unserer freiheitlichen Gesellschaften. Der Lehrbetrieb muss deshalb auch in Zeiten wie diesen unbedingt so gut es irgendwie geht aufrechterhalten werden.“, sagt Tobias Gerlinger, CEO bei ownCloud in Nürnberg. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer Software dazu einen Beitrag leisten können. Studierende und Schüler*innen dürfen wegen der Corona-Krise nicht in ihrer Ausbildung und ihren Vorbereitungen auf wichtige Prüfungen zurückgeworfen werden.“

    Kontakt für Medien

    Prof. Dr. Ramin Yahyapour
    Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG)
    Am Faßberg 11
    37077 Göttingen
    E-Mail: ramin.yahyapour@gwdg.de

    Über die GWDG

    Die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG) ist eine gemeinsame Einrichtung der Georg-August-Universität Göttingen Stiftung Öffentlichen Rechts und der Max-Planck-Gesellschaft. Sie erfüllt die Funktion eines Rechen- und IT-Kompetenzzentrums für die Max-Planck-Gesellschaft und des Hochschulrechenzentrums für die Universität Göttingen. Ihre wissenschaftlichen Forschungsaufgaben liegen im Bereich der Angewandten Informatik. Ferner fördert sie die Ausbildung von Fachkräften für Informationstechnologie.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, jedermann
    Informationstechnik, Pädagogik / Bildung
    überregional
    Kooperationen, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay