Saar-Uni will die Vermittlung von Medienkompetenzen stärker ins Lehramtsstudium integrieren

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
03.04.2020 10:23

Saar-Uni will die Vermittlung von Medienkompetenzen stärker ins Lehramtsstudium integrieren

Gerhild Sieber Pressestelle der Universität des Saarlandes
Universität des Saarlandes

    Am 1. März 2020 ist an der Universität des Saarlandes das Projekt „MoDiSaar“ gestartet – Ziel ist es, angehenden Lehrerinnen und Lehrern im saarländischen Lehramtsstudium verstärkt digitalisierungsbezogene Kompetenzen zu vermitteln. Das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit rund 900.000 Euro finanziert.

    Lehrerinnen und Lehrer müssen in der Lage sein, mit digitalen Technologien umzugehen und diese pädagogisch sinnvoll in den Schulunterricht zu integrieren. Das ist nicht erst im Rahmen der aktuellen Schulschließungen während der Corona-Krise deutlich geworden. Die Universität des Saarlandes will nun angehende Lehrkräfte verstärkt im kompetenten Umgang mit digitalen Medien ausbilden. Hierfür hat sie das Projekt „MoDiSaar“ gestartet – so die Abkürzung für „Modularisierter Lehr-Lern-Baukasten zum Aufbau digitalisierungsbezogener Kompetenzen im saarländischen Lehramtsstudium“. „Lehramtsstudierende sollen insbesondere lernen, sich kreativ mit innovativen Technologien auseinanderzusetzen und diese gezielt im Unterricht einzusetzen“, sagt Projektkoordinatorin Sarah Bach. Am Projekt beteiligt sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Informatik, der Bildungstechnologie, der Philosophie, den Fachdidaktiken sowie den Bildungswissenschaften.

    „Wir wollen ein Basismodul aus drei Komponenten aufbauen“, erläutert Sarah Bach, die als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Didaktik des Sachunterrichts von Prof. Markus Peschel arbeitet. „Zunächst geht es darum, den Studierenden die notwendigen informationstechnologischen Grundlagen beizubringen. In einem zweiten Schritt sollen sie lernen, digitale Werkzeuge zielgerichtet und kritisch einzusetzen und diese Kompetenz auch ihren Schülerinnen und Schülern zu vermitteln. Die dritte Komponente schließlich soll die Digitalisierung aus gesellschaftlicher Perspektive beleuchten.“

    Darüber hinaus ist geplant, beispielhaft konkrete mediendidaktische Anwendungsmodule zu entwickeln und zu evaluieren – und zwar für den naturwissenschaftlichen, den sprachlichen und den gesellschaftswissenschaftlichen Unterricht. Die Module sollen zunächst mit Lehramtsstudierenden entwickelt und erprobt werden und anschließend einer breiten Schulöffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Damit seien im Projekt MoDiSaar alle Phasen der Lehrerbildung involviert – von Lehramtsstudierenden über Referendarinnen und Referendare bis hin zu Lehrkräften, betont Sarah Bach. Daneben ist eine interdisziplinäre Begleitforschung geplant, die durch ein strukturiertes Graduiertenprogramm realisiert werden soll.

    Das Projekt „MoDiSaar“ wird auch von der Staatskanzlei finanziell unterstützt. Die Förderung durch das BMBF erfolgt im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“, die 2013 von Bund und Ländern als gemeinsames Programm zur Optimierung der Lehrerbildung beschlossen wurde.

    Kontakt:
    Dr. Sarah Bach
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Didaktik des Sachunterrichts
    Koordinatorin des Projektes MoDiSaar
    E-Mail: sarah.bach@uni-saarland.de
    Tel.: 0681 302-71396


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende
    Informationstechnik, Pädagogik / Bildung
    regional
    Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay