Neue Folge „TUCscicast“ ist online

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
13.05.2020 09:47

Neue Folge „TUCscicast“ ist online

Matthias Fejes Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
Technische Universität Chemnitz

    Im Wissenschafts-Podcast der TU Chemnitz sprechen Dr. Matthias Beggiato und Dr. André Dettmann über die Möglichkeiten des autonomen Fahrens

    Man steigt in den Bus. Und er fährt los. Man steigt in die Bahn. Und sie fährt los. Man steigt ins Auto – und hier wäre es irgendwie seltsam, wenn es ebenfalls einfach losfahren würde. Oder? Aber gerade daran arbeiten die heutigen Gäste im TUCscicast. Lara-Lena Goedde hat in der neuen Folge des TUCscicast zum Thema "Autonomes Fahren" Dr. Matthias Beggiato von der Arbeitsgruppe Verkehrspsychologie in der Forschergruppe Allgemeine und Arbeitspsychologie und Kognition und Dr. André Dettmann von der Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement der Technischen Universität Chemnitz zu Gast.

    TU-Forschung, die ins Ohr geht

    Der Podcast ist im Web der TU Chemnitz, auf Apple Podcast, Spotify und Deezer verfügbar und kann auch direkt als RSS-Feed in jeder Podcast-App abonniert werden.

    Produziert werden die Folgen von „Die Podcastproduzenten“ der BEBE Medien GmbH, die auch den Online-Radiosender „detektor.fm“ betreibt. Ausführender Redakteur ist Pascal Anselmi.

    Die Redaktion freut sich über Feedback per E-Mail an: tucscicast@verwaltung.tu-chemnitz.de


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Dr. Andreas Bischof, Telefon 0371 531-32515, E-Mail andreas.bischof@verwaltung.tu-chemnitz.de


    Weitere Informationen:

    http://mytuc.org/qrbn


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler, jedermann
    Elektrotechnik, Informationstechnik, Maschinenbau
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay