idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
01.07.2020 10:00

DFG veröffentlicht MAK- und BAT-Werte-Liste 2020 – Übersicht gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe erstmals bei PUBLISSO

Ulrike Ostrzinski Öffentlichkeitsarbeit
ZB MED - Informationszentrum Lebenswissenschaften

    Jährlich am 1. Juli übergibt die „Ständige Senatskommission zur Prüfung gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft die gedruckte Ausgabe der MAK- und BAT-Werte-Liste dem Bundesminister für Arbeit und Soziales. In diesem Jahr erscheint die Online-Ausgabe erstmals auf PUBLISSO, dem Open-Access-Publikationsportal für die Lebenswissenschaften von ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften.

    Es hätte nicht erst der COVID-19-Krise bedurft, doch hat sie vor Augen geführt, welch hohe Bedeutung der Prävention im Gesundheitssystem zukommt – auch und gerade am Arbeitsplatz. Welchen Gefahrstoffen sind Beschäftigte in der chemischen Industrie, Mitarbeitende in Druckereien, medizinisches Personal oder auch Patientinnen und Patienten ausgesetzt? Welche Grenzwerte zu Expositionszeit und -konzentration können helfen, die Gesundheit vor zu langen oder zu hohen Belastungen zu schützen?

    Seit Jahrzehnten geben die MAK- und BAT-Werte-Listen verlässliche Antworten auf diese Fragen. Die namengebenden MAK-Werte bestimmen maximale Arbeitsplatzkonzentrationen, also Stoffmengen, die als Gas, Dampf oder Aerosol in der Luft am Arbeitsplatz langfristig keinen Schaden verursachen. Die Listen enthalten zudem Angaben darüber, ob Arbeitsstoffe Krebs erzeugen, Keimzellen oder während der Schwangerschaft das werdende Kind schädigen, ob sie Haut oder Atemwege sensibilisieren oder in toxischen Mengen über die Haut aufgenommen werden können. Dazu weisen die BAT-Werte die biologischen Arbeitsstofftoleranzwerte in Blut und Urin aus, also jene Konzentration eines Stoffes, die ein Mensch während seines Arbeitslebens maximal aufnehmen kann, ohne gesundheitlichen Schaden zu nehmen.

    Die MAK- und BAT-Werte-Listen werden in diesem Jahr erstmals auf der PUBLISSO-Plattform publiziert. PUBLISSO hat sich „Open Access“ auf die Fahnen geschrieben: Alle Publikationen der MAK-Collection werden weltweit ohne jede Einschränkung kostenfrei online zugänglich sein. Doch die Plattform – noch ist sie im Aufbau begriffen – kann und will mehr leisten: So wird sie z.B. Such- und Filteroptionen anbieten, die die wissenschaftlichen Ergebnisse rasch erschließen und übersichtlich aufbereiten.

    Open Access bei PUBLISSO beinhaltet außerdem transparente Verfahren zur Qualitätssicherung. So geht der Erstellung der jährlichen MAK- und BAT-Werte-Listen jeweils eine umfängliche Forschungsdiskussion voraus, die in dem Journal „The MAK Collection of Occupational Health and Safety“ dokumentiert wird. Die erste Ausgabe des Journals 2020 ist bereits im Frühjahr dieses Jahres auf der PUBLISSO-Plattform erschienen, weitere sind in Vorbereitung. In den kommenden Jahren wird die MAK-Collection auf PUBLISSO als umfassende Publikationsplattform für gesundheitsschädliche Arbeitsstoffe weiter auf- und ausgebaut.


    Weitere Informationen:

    http://mak-dfg.publisso.de MAK-Collection auf PUBLISSO
    https://series.publisso.de/de/pgseries/overview/mak/dam Journal „The MAK Collection of Occupational Health and Safety“
    http://www.publisso.de PUBLISSO
    http://www.dfg.de/dfg_profil/gremien/senat/arbeitsstoffe/ Ständige Senatskommission zur Prüfung gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Biologie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Politik, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).