idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
01.07.2020 13:56

Die Freiheit, Neues auszuprobieren

Sigrid Neef Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Ernst-Abbe-Hochschule Jena

    Elizabeth Ribe lehrt seit einem Jahr als Professorin für Mathematik im Fachbereich Grundlagenwissenschaften der Ernst-Abbe-Hochschule Jena. Zuvor hatte die 37-jährige, neben ihrer Beratungstätigkeit am Fraunhofer Institut in Ilmenau, als Vertretungsprofessorin an der EAH gearbeitet.

    Die Stadt Ilmenau lernte die Amerikanerin bereits in ihrer Schulzeit kennen: Als 17-jährige erhielt sie ein Austauschstipendium für ein Schuljahr an der Ilmenauer Goetheschule.

    In der 10. Klasse hatte sich Elizabeth – Liz – entschieden, ihren Abschluss zu beschleunigen und diesen in drei, statt in vier Jahren zu schaffen. Das so „freigeschaufelte“ Jahr wollte sie ganz nach persönlichen Wünschen verbringen. Die Wahl stand zwischen einem Austauschjahr in Deutschland oder arbeiten und Ski fahren in Colorado.

    „Mit der Zusage für das Stipendium ab August 1999 war die Entscheidung gefallen“, erzählt Liz Ribe, die auch heute noch viel Ski oder Rad fährt, joggt und sich gerne in der Natur bewegt. Ein Jahr nach dem Schüleraustausch zog es sie zum Mathematikstudium in die Thüringer Stadt zurück. Auch ihre Promotion über ein Thema aus der Informatik schrieb sie an der TU Ilmenau und beendete sie als Dr. der Ingenieurwissenschaften mit einem magna cum laude.

    Während ihrer Promotionszeit studierte Prof. Dr. Ribe zusätzlich an der Universität Jena für das Lehramt. Auch als Mathematik- und Informatik-Lehrerin hat die Mutter dreier Kinder bereits gearbeitet. Gemeinsam mit einer Professoren-Kollegin der EAH Jena veröffentlichte sie eine Publikation zur pädagogischen Forschung über Analogien im Informatik-Unterricht.

    Ursprünglich wollte die Wissenschaftlerin, die in der Nähe von Nähe von Chicago geboren und aufgewachsen ist, Architektin werden. Auch die Forschung in der Entwicklungspsychologie hat sie interessiert. Doch die junge Professorin ist sehr froh, wie sich ihre beruflichen Stationen entwickelt haben: „Meine Arbeit lässt viele Möglichkeiten für die Zukunft offen und gibt mir die Freiheit, auch neue Dinge auszuprobieren“.

    Kontakt: Prof. Dr. Liz Ribe
    Liz.Ribe@eah-jena.de

    sn


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Kontakt: Prof. Dr. Liz Ribe
    Liz.Ribe@eah-jena.de


    Weitere Informationen:

    http://www.eah-jena.de


    Bilder

    Prof. Dr. Liz Ribe, EAH Jena
    Prof. Dr. Liz Ribe, EAH Jena
    Foto: privat


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Gesellschaft, Informationstechnik, Mathematik, Pädagogik / Bildung
    überregional
    Personalia, Studium und Lehre
    Deutsch


     

    Prof. Dr. Liz Ribe, EAH Jena


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).