Rita Lansch übernimmt Geschäftsführung des idw

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
01.07.2020 14:23

Rita Lansch übernimmt Geschäftsführung des idw

Patrick Bierther Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Informationsdienst Wissenschaft e.V.

    Die Journalistin und Diplom-Kauffrau Rita Lansch hat am 1. Juli die Geschäftsführung des idw - Informationsdienst Wissenschaft e. V. übernommen. „Wir freuen uns, eine erfahrene Journalistin gewonnen zu haben. Dank ihrer beruflichen Erfahrung im Journalismus und als Kommunikationsexpertin verfügt sie über ein breites Netzwerk und fundiertes Wissen – beides wird dem idw und seiner künftigen Entwicklung zugutekommen“, sagt Dr. Christina Reinhardt, Vorstandsvorsitzende des idw und Kanzlerin der Ruhr-Universität Bochum.

    Rita Lansch betreibt seit 2012 ein eigenes Medienbüro in Düsseldorf. Von 1984 bis 2009 arbeitete sie als Redakteurin im Finanzressort der Wirtschaftszeitung Handelsblatt, danach übernahm sie die Chefredaktion einer Fachzeitschrift der Versicherungsbranche. „Ich freue mich sehr auf die verantwortungsvolle Aufgabe. Die Corona-Krise hat nochmals verdeutlicht, wie groß der Bedarf an fundierten wissenschaftlichen Erkenntnissen in der Öffentlichkeit, respektive bei JournalistInnen ist – und wie groß gleichwohl noch die Diskrepanz ist. Ich sehe den idw als idealen Mittler zwischen beiden Welten“, sagt die neue Geschäftsführerin.

    Die Geschäftsführung des idw war seit dem Wechsel von Daniela Behrens ins Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend im September 2019 kommissarisch besetzt. „Ich möchte mich im Namen des Vorstands ausdrücklich bei der kommissarischen Geschäftsführung und beim gesamten Team für den engagierten Einsatz während der vergangenen Monate bedanken“, ergänzt Christina Reinhardt. „Frau Lansch wünschen wir viel Freude und Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe.“

    Über den idw:

    Der Informationsdienst Wissenschaft e. V. (idw) ist das größte Nachrichtenportal für Wissenschaft und Forschung im deutschsprachigen Raum. Er bringt Wissenschaft und Öffentlichkeit zusammen, indem er über 1.000 Mitgliedseinrichtungen aus der Wissenschaft ermöglicht, Nachrichten und Termine zu veröffentlichen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an Medien zu vermitteln. Er betreibt ferner eine Wissenschaftsbilder-Datenbank. Der idw hat rund 40.000 AbonnentInnen, darunter mehr als 8.000 JournalistInnen.

    Kontakt:
    service@idw-online.de, Tel. +49 (0) 921 34 899 89 70


    Weitere Informationen:

    https://idw-online.de/de/aboutus (Wer wir sind)
    https://nachrichten.idw-online.de (idw-Magazinansicht)
    https://idw-online.de/de/quality (Qualitätssicherung durch den idw)


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Rita Lansch


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay