Zwei Kurzfilme aus der HFF München bei 13th Street Shocking Short 2020 prämiert

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
03.07.2020 09:57

Zwei Kurzfilme aus der HFF München bei 13th Street Shocking Short 2020 prämiert

Jette Beyer Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für Fernsehen und Film München

    Shocking Short Award von 13th Street in diesem Jahr nicht mit großem Event im Rahmen des Filmfest München vergeben / NBC Universal verstärkte sein Engagement für Nachwuchsfilmemacher*innen dennoch zusätzlich durch Preisgelder in Höhe von 30.000 € für drei von der Jury ausgewählte Filme / Aus der HFF München schafften es die beiden Kurzfilme BAD CHOICES von Josef Zeller und Lisa Reich sowie SUB UMBRA von René Schweitzer auf die Plätze Zwei (dotiert mit 10.000 €) und Drei (dotiert mit 5.000 €) / In der Jury saß in diesem Jahr u.a. HFF-Alumna und Oscar®-Preisträgerin Caroline Link

    Lisa Reich und Josef Zeller, die an der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München Regie und Drehbuch studieren, sowie HFF-Drehbuch-Absolvent René Schweitzer gehören zu den Gewinner*innen des diesjährigen 13th Street Shocking Short Award, den NBC Universal jährlich an Nachwuchsfilmemacher*innen vergibt. Zwar musste die ansonsten im Rahmen des Filmfest München stattfindende Preisverleihung in diesem Jahr entfallen, dafür setzte NBC Universal aber ein besonderes Zeichen und verstärkte sein Engagement für Nachwuchsfilmemacher*innen um Preisgelder in Höhe von 30.000 €. Vergeben wurden somit dotierte Preise an insgesamt drei Kurzfilme. Über die Preisträger*innen entschied auch in diesem Jahr eine hochkarätige Jury: „Tatort“-Ermittlerteam Franziska Weisz („Kreuzweg“, „Das Joshua-Profil“) und Wotan Wilke Möhring („Das perfekte Geheimnis“, „Steig.Nicht.Aus!“), Schauspielerin Nilam Farooq („Heilstätten“, „Rate Your Date“), Schauspieler und Produzent Tim Oliver Schultz („Club der roten Bänder“, „Systemfehler – Wenn Inge tanzt“), Regisseurin, Oscar®-Preisträgerin und HFF-Alumna Caroline Link („Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“, „Der Junge muss an die frische Luft“), Erfolgsproduzent Oliver Berben („Parfum“, „Dieses bescheuerte Herz“) sowie Karin Schrader, VP Programming and Acquisitions bei NBCUniversal.

    Zweiter Platz 13th Street Shocking Short 2020 (dotiert mit 10.000 €) für
    BAD CHOICES von den HFF-Student*innen Josef Zeller (Buch & Regie), Lisa Reich (Buch & Co-Regie), Florian Strandl (Kamera), Fabian Carl und Max Traub (Produktion)
    Inhalt: Lea steht mitten in der Nacht mit kaputtem Auto auf einer einsamen Landstraße. Als der freundliche Polizist Daniel sie auf dem Weg nach Hause dort entdeckt und seine Hilfe anbietet, muss Lea alles tun, um ihn davon zu überzeugen, weiterzufahren. Doch Daniel lässt sich nicht so einfach abwimmeln. Eine brenzlige Situation für Lea. Denn was Daniel nicht weiß: Sie hat eine Leiche im Kofferraum.

    Dritter Platz 13th Street Shocking Short 2020 (dotiert mit 5.000 €) für
    SUB UMBRA von den HFF-Absolvent*innen & -Student*innen René Schweitzer (Buch, Regie & Produktion), Noah Schuller (Kamera), Max Traub und Leon Hellmann (Produktion)
    Inhalt: Ein einsamer Wachmann. Ein riesiges, verlassenes Gebäude (gedreht übrigens komplett in der HFF München). Ein dunkles Geheimnis, das in dieser rabenschwarzen Nacht darauf wartet, aus den Schatten zu kriechen.

    Katharina Behrends, Managing Director NBC Universal Global Networks: „Ich gratuliere allen Preisträger*innen und freue mich, mit dem in 2020 von uns zusätzlich ausgelobten Geldpreis ihr weiteres filmisches Schaffen zu unterstützen. Nicht nur die Jury-Sitzung war in diesem Jahr virtuell, erstmalig in der Geschichte des 13th Street Shocking Short findet auch die Preisübergabe ohne unser legendäres Event statt. Umso mehr möchte ich mich für den Einsatz der Juror*innen und das entgegengebrachte Vertrauen der Filmemacher*innen bedanken. Gemeinsam konnten wir in dieser Ausnahmesituation eine positive Message senden.“
    In den vergangenen 20 Jahren konnten sich immer wieder HFF-Studierende/-Absolvent*innen (darunter auch Oscar®-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck) über den Shocking Shorts Award freuen.


    Weitere Informationen:

    http://www.hff-muc.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medien- und Kommunikationswissenschaften
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay