DSG: Weltschlaganfalltag: Kann die Grippeimpfung vor einem Schlaganfall schützen?!

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
15.09.2020 10:41

DSG: Weltschlaganfalltag: Kann die Grippeimpfung vor einem Schlaganfall schützen?!

Medizin - Kommunikation Medizinkommunikation
Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

    Weltschlaganfalltag 2020: Kann die Grippeimpfung vor einem Schlaganfall schützen?!++ Neues zu COVID-19 und Schlaganfällen

    Zur Corona-Pandemie kommt im Herbst die Grippezeit – und beide Viruserkrankungen können die Entstehung eines Schlaganfalls begünstigen. Warum die Viren Hirninfarkte auslösen und wie eine Influenza-Impfung vor einem Schlaganfall schützen kann, darüber informieren Experten der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) auf der Online-Pressekonferenz am Montag, den 26. Oktober von 11 bis 12 Uhr anlässlich des diesjährigen Weltschlaganfalltages (29. Oktober). Zudem berichten sie darüber, wie COVID-19 zu einem Schlaganfall führen kann. Auch die Versorgung von Schlaganfallpatienten in Zeiten der Corona-Pandemie und die Chancen und Grenzen der Telemedizin sind Themen der virtuellen Veranstaltung.
    Wir laden Sie als Medienvertreter herzlich zu unserer Online-Pressekonferenz ein. Das vorläufige Programm finden Sie unten angefügt. Sie können sich hier bereits vorab für die Teilnahme registrieren: https://attendee.gotowebinar.com/register/4899955286860461583

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Online-Pressekonferenz der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG)
    zum Weltschlaganfalltag

    Weltschlaganfalltag 2020: COVID-19 und Schlaganfall: Neues zu medizinischen Zusammenhängen und zur Versorgung in Krisenzeiten +++ Grippeschutzimpfung als Schlaganfallprävention

    Termin: Montag, 26. Oktober, 11:00 bis 12:00 Uhr
    Anmeldung und Link für die Teilnahme an der Online-Pressekonferenz: https://attendee.gotowebinar.com/register/4899955286860461583

    Vorläufige Themen und Referenten:

    COVID-19 und Schlaganfall: Begünstigt das Virus Schlaganfälle?
    Prof. Dr. med. Helmuth Steinmetz
    1. Vorsitzender der DSG, Zentrum der Neurologie und Neurochirurgie, Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt

    Akute Infektionen erhöhen das Schlaganfallrisiko - die Grippeschutzimpfung kann es senken
    Prof. Dr. med. Armin Grau
    2. Vorsitzender der DSG, Direktor der Neurologischen Klinik mit Klinischer Neurophysiologie und Stroke Unit am Klinikum der Stadt Ludwigshafen

    Schlaganfallversorgung in Krisenzeiten: Über die Situation von Schlaganfall-Patienten während der Corona-Pandemie
    Prof. Dr. med. Wolf-Rüdiger Schäbitz
    Pressesprecher der DSG und Chefarzt an der Klinik für Neurologie am Evangelischen Krankenhaus Bielefeld-Bethel

    Sicherstellung der Schlaganfallversorgung in ländlichen Regionen: der Nutzen und die Grenzen der Telemedizin für den Schlaganfall
    Priv.-Doz. Dr. med. Christoph Gumbinger
    Sprecher der Kommission Telemedizinische Schlaganfallversorgung der DSG, Koordinator FAST-Teleneurologienetzwerk, Leiter der Stroke Unit / Neurologische Überwachungsstation, Neurologie und Poliklinik am Universitätsklinikum Heidelberg

    Moderation: Friederike Gehlenborg, Pressestelle der DSG

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Kontakt für Journalisten:

    Pressestelle Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG)
    Friederike Gehlenborg und Heinke Schöffmann
    Postfach 30 11 20
    70451 Stuttgart
    Tel.: +49 (0)711 8931-295/-442
    Fax: +49 (0)711 8931-167
    E-Mail: gehlenborg@medizinkommunikation.org
    schoeffmann@medizinkommunikation.org
    http://www.dsg-info.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay