DZNE startet neuen Wissenspodcast „Hirn & Heinrich“ mit Sabine Heinrich

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
16.09.2020 15:30

DZNE startet neuen Wissenspodcast „Hirn & Heinrich“ mit Sabine Heinrich

Dr. Marcus Neitzert Stabsstelle Kommunikation
Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e.V. (DZNE)

    Der diesjährige Welt-Alzheimertag am 21. September steht unter dem Motto „Demenz – wir müssen reden“. Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) nimmt diesen Aufruf ganz wörtlich und startet an diesem Tag eine neue Podcast-Reihe mit Moderatorin Sabine Heinrich, in der geredet wird: über Demenz und andere neurodegenerative Erkrankungen, mit führenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und ihre neuesten Erkenntnisse aus der Hirnforschung.

    Die Zahl von Menschen mit Alzheimer und anderen Formen von Demenz, aber auch mit Parkinson oder ALS nimmt in Deutschland und international zu. Die Erforschung der Krankheitsursachen und -mechanismen ist technisch und organisatorisch aufwändig, nachhaltig wirksame Therapien sind bislang nicht in Sicht. Trotzdem tut sich vieles, und im Zusammenspiel verschiedener Forschungsbereiche fügen sich immer wieder neue Puzzleteile zu größeren Erkenntnissen zusammen. So führt die Forschung auch heute schon zu besserer Risikoprävention und mehr Lebensqualität von Erkrankten.

    Der neue Wissenspodcast des DZNE wirft Schlaglichter auf diese Forschung. Die Radio- und TV-Moderatorin Sabine Heinrich spricht mit Fachleuten aus einem breiten Feld – von den molekularen und genetischen Grundlagen der Krankheitsprozesse im Gehirn über klinische Studien in deutschlandweiten Forschungsnetzwerken bis hin zur Entwicklung neuartiger Versorgungskonzepte im ländlichen Raum. Im Fokus steht dabei immer die unbefangene und offene Annäherung an ein Thema, mit dem sehr viele irgendwann einmal zu tun haben (werden), es aber bis dahin gern ausblenden.

    Und dass es hier viel zu reden gibt, davon ist die Journalistin überzeugt: „Das Gehirn ist ein ungeheuer kompliziertes Organ, und entsprechend komplex sind auch neurodegenerative Erkrankungen. Aber wie erforscht man diese Krankheiten? Wo steht die Forschung gerade? Was kann man heute schon zur Vorbeugung tun, und wie sieht die Zukunft der Behandlung und Pflege aus? Diese Fragen finde ich enorm spannend, und ich freue mich, sie ab jetzt regelmäßig stellen zu dürfen – an international führende Fachleute aus Wissenschaft und Praxis, die mit dem DZNE täglich daran arbeiten, die Antworten darauf zu finden.“

    „Dementia Care Management“ eröffnet Reihe mit monatlich neuen Ausgaben

    In der ersten Episode des Podcasts, die pünktlich zum Welt-Alzheimertag am 21. September auf allen gängigen Plattformen sowie auf www.dzne.de/podcast veröffentlicht wird, spricht Sabine Heinrich mit Prof. Wolfgang Hoffmann, Versorgungsforscher und Leiter des DZNE-Standortes Rostock/Greifswald. Auf Basis einer Studie unter Menschen mit Demenz in Mecklenburg-Vorpommern wurde an seinem Institut das Konzept von „Dementia Care Managern“ entwickelt. Dieser neue Ansatz zur Patientenversorgung nimmt das gesamte Umfeld der Patienten und ihrer Angehörigen in den Blick und sorgt für höhere Lebensqualität, Entlastung der Angehörigen und geringere Pflegekosten. Im Gespräch berichtet Prof. Hoffmann über Erfahrungen, Herausforderungen und Möglichkeiten, dieses Konzept auch flächendeckend einzuführen.

    Die Podcast-Reihe ist zunächst für ein Jahr geplant, mit jeweils wechselnden Gästen als Experten zu einem bestimmten Thema. Ab der zweiten Ausgabe werden die neuen Episoden jeweils am Monatsersten veröffentlicht.

    --

    Über das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e.V. (DZNE)
    Das DZNE erforscht sämtliche Aspekte neurodegenerativer Erkrankungen (wie beispielsweise Alzheimer, Parkinson und ALS), um neue Ansätze der Prävention, Therapie und Patientenversorgung zu entwickeln. Durch seine zehn Standorte bündelt es bundesweite Expertise innerhalb einer Forschungsorganisation. Das DZNE kooperiert eng mit Universitäten, Universitätskliniken und anderen Institutionen auf nationaler und internationaler Ebene. Das DZNE ist Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft. Web: https://www.dzne.de


    Weitere Informationen:

    https://www.dzne.de/podcast "Hirn & Heinrich" - der Wissenspodcast des DZNE


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Medizin
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay