idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
22.09.2020 10:46

Kampf gegen den Kopfschmerz?! Wie Apps und Co. helfen

Thomas Isenberg Bundesgeschäftsstelle
Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.

    Online-Pressekonferenz anlässlich des Deutschen Schmerzkongresses
    (21. bis 24. Oktober 2020) der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. und der
    Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e.V. (DMKG)

    „Gleich und doch verschieden – personalisierte Schmerzmedizin“

    Termin: Mittwoch, 21. Oktober, 11:00 bis 12:00 Uhr
    Anmeldung und Link für die Teilnahme an der Online-Pressekonferenz: https://register.gotowebinar.com/register/2515898518007216397

    Ein pulsierender, oft wiederkehrender Kopfschmerz, starke Lichtempfindlichkeit, Übelkeit und Erbrechen – diese Symptome deuten auf Migräne hin. Hierzulande sind fast sechs Millionen Menschen davon betroffen. In der Therapie kommen vermehrt digitale Angebote – wie Kopfschmerz-Apps – zum Einsatz. Was können diese Apps und was ist das Ziel des neuen Kopfschmerzregisters? Antworten auf diese Frage geben Experten auf der Online-Pressekonferenz zum Deutschen Schmerzkongress 2020, die am Mittwoch, den 21. Oktober von 11 bis 12 Uhr stattfindet. Passend zum Kongressmotto „Gleich und doch verschieden“ ist auch die individualisierte Schmerztherapie Thema der virtuellen Veranstaltung. Die Referenten informieren beispielsweise über die Antikörpertherapie in der Schmerzmedizin und über das Projekt PAIN2020. Zudem geht es um den Einsatz von Opioiden in der Schmerzmedizin.

    Wir laden Sie als Medienvertreter herzlich zu unserer Online-Pressekonferenz ein. Das vorläufige Programm finden Sie unten angefügt. Sie können sich hier bereits vorab für die Teilnahme registrieren: https://register.gotowebinar.com/register/2515898518007216397

    Bei Rückfragen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.
    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

    Mit besten Grüßen
    Friederike Gehlenborg, Katharina Weber und Heinke Schöffmann

    Pressestelle des Deutschen Schmerzkongresses 2020
    der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. & DMKG e.V
    Friederike Gehlenborg und Katharina Weber
    Postfach 30 11 20, 70451 Stuttgart
    Telefon: 0711 8931-295/-583, Fax: 0711 8931-167
    E-Mail: gehlenborg@medizinkommunikation.org
    weber@medizinkommunikation.org
    schoeffmann@medizinkommunikation.org
    https://schmerzkongress2020.de/

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Online-Pressekonferenz anlässlich des Deutschen Schmerzkongresses
    (21. bis 24. Oktober 2020) der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. und der
    Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e.V. (DMKG)

    „Gleich und doch verschieden – personalisierte Schmerzmedizin“

    Termin: Mittwoch, 21. Oktober, 11:00 bis 12:00 Uhr
    Anmeldung und Link für die Teilnahme an der Online-Pressekonferenz: https://register.gotowebinar.com/register/2515898518007216397

    Vorläufige Themen und Referenten:

    Neue Wundermittel gegen den Schmerz? Über die Wirkung der personalisierten Antikörpertherapie in der Schmerzmedizin
    PD Dr. med Tim Jürgens, Präsident der DMKG, Klinik und Poliklinik für Neurologie, Universitätsmedizin Rostock

    Projekt PAIN2020: Der Patient im Fokus – wie eine individualisierte Diagnostik chronischen Schmerzen entgegenwirken kann
    Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Ulrike Kaiser, Universitätsklinikum Dresden
    UniversitätsSchmerzCentrum

    Apps, Kopfschmerzregister und Co.: Über die Digitalisierung in der Kopfschmerzmedizin
    Priv.-Doz. Dr. med. Ruth Ruscheweyh, Zertifizierte DMKG -Kopfschmerzexpertin, Klinik und Poliklinik für Neurologie, Klinikum der Universität München

    Opioide – wirkungsvolle Mittel im Kampf gegen den Schmerz?! Neueste Erkenntnisse über Vor- und Nachteile
    Prof. Dr. Frank Petzke, Klinik für Anästhesiologie, Abteilung Schmerzmedizin, Universitätsmedizin Göttingen

    Moderation: Friederike Gehlenborg, Pressestelle des Deutschen Schmerzkongresses
    der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. und der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e.V. (DMKG)

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Kontakt für Journalisten:

    Pressestelle des Deutschen Schmerzkongresses 2020
    der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. & DMKG e.V
    Friederike Gehlenborg und Katharina Weber
    Postfach 30 11 20, 70451 Stuttgart
    Telefon: 0711 8931-295/-583, Fax: 0711 8931-167
    E-Mail: gehlenborg@medizinkommunikation.org
    weber@medizinkommunikation.org
    schoeffmann@medizinkommunikation.org
    https://schmerzkongress2020.de/

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Zur Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.:
    Die Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. ist mit über 3600 persönlichen Mitgliedern die größte wissenschaftlich-medizinische Fachgesellschaft im Bereich Schmerz in Europa. Die Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. ist Mitglied der IASP (International Association for the Study of Pain) sowie der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften). Sie ist zudem die interdisziplinäre Schmerzdachgesellschaft von derzeit 19 mitgliederstarken weiteren medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften im Bereich Schmerz. Diese Perspektive wird zudem erweitert durch die institutionelle korrespondierende Mitgliedschaft der Vereinigung aktiver Schmerzpatienten SchmerzLOS e.V. in der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.
    Die Mitgliedschaft der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. ist interdisziplinär und interprofessionell und besteht aus Schmerzexperten aus Praxis, Klinik, Psychologen, Pflege, Physiotherapie u. a. sowie wissenschaftlich ausgewiesenen Schmerzforschern aus Forschung, Hochschule und Lehre.

    Zur Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e.V. (DMKG):

    Die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e.V. (DMKG) ist eine interdisziplinäre wissenschaftliche Fachgesellschaft, die das Wissen über die Genese von Kopf- und Gesichtsschmerzen, deren Prävention und Therapie in Fachkreisen bei Ärzten, Psychologen, Physiotherapeuten, Pharmakologen und Apothekern, aber gerade auch bei Patienten und anderen Interessierten mehren und verbreiten möchte.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).