#MeToo in der Wissenschaft?! - Themenwoche an der Universität Halle

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
24.09.2020 11:43

#MeToo in der Wissenschaft?! - Themenwoche an der Universität Halle

Manuela Bank-Zillmann Pressestelle
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

    Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) veranstaltet unter dem Titel "MeToo in der Wissenschaft?!" eine Themenwoche zu sexualisierter Diskriminierung und Gewalt an Wissenschaftsorganisationen. Sie findet vom 28. September bis zum 6. Oktober 2020 überwiegend digital statt und greift ein Thema auf, das in öffentlichen Diskursen selten vorkommt und vielen Tabus unterliegt.

    Hashtags in den Sozialen Medien wie #MeToo rücken es ins Bewusstsein: Sexualisierte Diskriminierung und Gewalt sind nach wie vor aktuelle, jedoch oftmals tabuisierte Themen. Beide kommen überall in der Gesellschaft vor - Wissenschaftsinstitutionen, auch Hochschulen als Studien- und Arbeitsorte, sind davon nicht ausgenommen und verpflichtet, dem aktiv entgegenzutreten. Tatsächlich gibt es an Wissenschaftsinstitutionen aber nur wenige offiziell gemeldete Fälle, Untersuchungen legen nahe, dass die Dunkelziffern hoch sind.

    "Das Thema sexualisierte Diskriminierung und Gewalt muss an Wissenschaftseinrichtungen sichtbarer werden. Wir wollen dies nachhaltig angehen und haben gute Erfahrungen damit gemacht, eine Präventionsstelle mit einer Mitarbeiterin einzurichten, die sich um dieses Thema kümmert, Anlaufstelle für Betroffene ist und Konzepte zum Schutz entwickeln kann. Das ist noch nicht selbstverständlich in Deutschland. Auch die Themenwoche mit einem beeindruckenden, umfangreichen Programm soll hier zur Sensibilisierung beitragen", sagt Prof. Dr. Christian Tietje, Rektor der MLU.

    Die Themenwoche "#MeToo in der Wissenschaft?!" diskutiert rechtliche Rahmenbedingungen, Schutzlücken sowie Handlungspflichten und -möglichkeiten, will aber auch Raum für Erfahrungsaustausch schaffen. Sie ist nach der Tagung "Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz - Fakten. Mythen. Konsequenzen." 2017 die zweite große Veranstaltung zu diesem Themenkomplex an der MLU.

    Veranstaltet wird die Themenwoche von der Präventionsstelle Diskriminierung und sexuelle Belästigung, die in der Stabsstelle des Rektors Vielfalt und Chancengleichheit angesiedelt ist, dem Gleichstellungsbüro der MLU sowie der Burg Giebichenstein - Kunsthochschule Halle und der Hochschule Merseburg.

    Themenwoche: "#MeToo in der Wissenschaft?!"
    Termin: 28. September 2020 bis 6. Oktober 2020
    Ort: verschiedene Orte und digital


    Weitere Informationen:

    http://Programm und Anmeldung unter: https://blogs.urz.uni-halle.de/praeventionsstelle


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    fachunabhängig
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay