idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
01.10.2020 14:46

Corona-Proteste: Wissenschaftliche Beiträge zur Pandemie

Julia Wandt Stabsstelle Kommunikation und Marketing
Universität Konstanz

    Wissenschaftliche Diskussionsbeiträge der Universität Konstanz im Umfeld der aktuellen Anti-Corona-Proteste und Gegendemonstrationen

    – Online-Podiumsdiskussion zu den Pandemie-Diskursen
    – Interview mit Historiker Prof. Dr. Sven Reichardt über die Anti-Corona-Protestbewegung
    – Wissenschaftliche Kurzbeiträge vor Ort in Konstanz

    Die Universität Konstanz veröffentlicht im Umfeld der für Konstanz angekündigten Demonstrationen von Bündnissen wie „Querdenker 753“ und „Querdenker 711“ sowie der geplanten Gegendemonstrationen am Wochenende vom 3. und 4. Oktober 2020 Forschungsergebnisse und wissenschaftliche Diskussionsbeiträge zur Coronavirus-Pandemie.
    Die Beiträge werden in Interviews, Kurzvorträgen in der Stadt Konstanz sowie einer Online-Podiumsdiskussion (online verfügbar ab Freitag, 2. Oktober 2020, 14 Uhr) präsentiert.

    Übersicht aller Beiträge unter: www.uni.kn/corona-diskurse-und-orientierung

    1) Online-Podiumsdiskussion „Was wir wissen – Diskurse und Orientierung in der Corona-Pandemie“
    Von der Entwicklung von Impfstoffen über die Bedeutung der Corona-Maßnahmen für den Rechtsstaat bis zur Frage, wer welchen Eindämmungsmaßnahmen warum skeptisch gegenüber steht: In der Online-Podiumsdiskussion „Was wir wissen – Diskurse und Orientierung in der Corona-Pandemie“ bietet ein interdisziplinäres Podium von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Konstanz Forschungsperspektiven auf die aktuelle Corona-Situation.

    Es diskutieren:
    - Prof. Dr. Marten Breuer (Rechtswissenschaft)
    - Prof. Dr. Alexander Bürkle (Biologie)
    - Prof. Dr. Claudia Diehl (Soziologie)
    - Prof. Dr. Sven Reichardt (Geschichte)
    - Dr. Karoline Villinger (Psychologie)

    Moderation: Juniorprofessor Dr. Sebastian Koos, Leiter der Arbeitsgruppe Corporate Social Responsibility der Universität Konstanz

    Die Aufzeichnung der Podiumsdiskussion wird ab Freitag, 2. Oktober 2020, 14 Uhr, online zur Verfügung stehen unter: www.uni.kn/podiumsdiskussion

    2) Interview mit Historiker Prof. Dr. Sven Reichardt: Vertrauensverlust und Wissensermächtigung
    Welche gesellschaftlichen Hintergründe haben die aktuellen Proteste gegen die Corona-Politik? Prof. Dr. Sven Reichardt ist Professor für Zeitgeschichte an der Universität Konstanz und erforscht soziale Bewegungen und ihre soziokulturellen Milieus. Im Interview mit dem Online-Magazin campus.kn der Universität Konstanz schildert er die aktuellen Anti-Corona-Proteste als Ausdruck eines gesellschaftlichen Vertrauensverlustes.

    Zum Interview: www.uni.kn/reichardt-protestbewegungen

    3) Wissenschaftliche Kurzbeiträge vor Ort in Konstanz
    Forscherinnen und Forscher der Universität Konstanz werden am Samstag, 3. Oktober 2020, vor Ort in Konstanz wissenschaftliche Inputs für die Diskussion geben. Einen Überblick der Zeiten, Orte und Beiträge entnehmen Sie bitte der genannten Webseite: www.uni.kn/corona-diskurse-und-orientierung


    Anhang
    attachment icon PI Nr. 98/2020, Corona-Proteste: Wissenschaftliche Beiträge zur Pandemie

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Forschungsergebnisse
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).