idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
12.10.2020 18:00

„Alles im Kopf? Schauen Sie doch einfach rein!“ - Psychiatrie-ForscherInnen informieren online vom 26. - 28.10.

Anke Schlee Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Max-Planck-Institut für Psychiatrie

    Psychische Erkrankungen gehen für die Betroffenen, ihre Familien und Freunde meist mit großen Belastungen einher. WissenschaftlerInnen und ÄrztInnen konnten in den vergangenen Jahren viele neue Erkenntnisse gewinnen und neue Methoden entwickeln, um die komplexen Vorgänge im Gehirn und das Wechselspiel mit anderen Körperfunktionen besser zu verstehen. Um psychiatrische Forschung optimal zu bündeln und Ergebnisse schneller in neue Behandlungsansätze überzuleiten, haben sich WissenschaftlerInnen und ÄrztInnen aus München und Augsburg zum Forschungsnetz Psychische Gesundheit zusammengeschlossen. Vom 26. bis 28. Oktober geben sie Einblick in ihre Arbeit.

    Die Bedeutung epigenetischer Mechanismen wird immer klarer; Stress und Trauma wirken sich messbar auf sie aus. Sport, Sexualität oder Drogen beeinflussen psychische Erkrankungen. Die Ursachen einer Schizophrenie sind vielschichtig, wie ist der aktuelle Wissensstand? Digitale Innovationen und Künstliche Intelligenz bieten Ansätze für Diagnose, Therapie und Prävention. Welche Rolle spielt das Immunsystem bei einer Depression? Wie wichtig sind die Angehörigen? Wonach handeln ÄrztInnen, wie entsteht eine Leitlinie zur standardisierten Behandlung? Zu diesen und weit mehr Themen bringen die ExpertInnen alle Interessierten auf den neuesten Stand der Forschung, beantworten Fragen und blicken mit ihnen in die Zukunft.

    Im Rahmen der Online-Aktionstage findet am 26.10. um 18 Uhr ein SZ Gesundheitsforum mit dem Titel „Cannabis – hilfreiches Medikament oder gefährliche Droge?“ statt. Außerdem gibt es Filme, die einen virtuellen Blick in Labore ermöglichen und Erklärungen für Kinder, was psychische Erkrankungen sind. Die Website www.forschungsnetz-psych.de bildet die zentrale Kommunikationsplattform. Hier gibt es rechtzeitig Links zu den kostenfreien online-Veranstaltungen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


    Weitere Informationen:

    https://www.forschungsnetz-psych.de/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Medizin, Psychologie
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Kooperationen
    Deutsch


    Alles im Kopf? Alles über das Neueste aus der Psychiatrie-Forschung!


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).