evalag-Weiterbildungsprogramm 2020/2: alle Veranstaltungen im Online-Format

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
15.10.2020 15:49

evalag-Weiterbildungsprogramm 2020/2: alle Veranstaltungen im Online-Format

Viola Küßner M.A. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Evaluationsagentur Baden-Württemberg

    Das neue Weiterbildungsprogramm der evalag (Evaluationsagentur Baden-Württemberg) für den Herbst 2020 wurde auf der Homepage veröffentlicht (https://www.evalag.de/weiterbildung). Auf die jüngsten Entwicklungen reagierend werden die Veranstaltungen bis Jahresende ausschließlich online durchgeführt, um allen Interessierten eine problem- und risikolose Teilnahme zu ermöglichen.

    Wie auch bei den seit Jahren laufenden und bewährten Präsenzveranstaltungen in Mannheim, bieten die Workshops im virtuellen Format fachlichen Input auf aktuellem Stand und anregenden Austausch rund um Qualitätsmanagement und Organisationsentwicklung von Hochschulen.

    Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind auch am evalag-Weiterbildungsprogramm nicht spurlos vorbeigegangen. So wie im gesamten Hochschul- und Bildungswesen haben die besonderen Umstände auch in der Evaluationsagentur Baden-Württemberg im ersten Halbjahr einiges durcheinander gewirbelt. Viele Veranstaltungen mussten abgesagt oder in den Herbst verschoben werden.

    Um angesichts der leider wieder steigenden Infektionszahlen einen möglichst hohen Grad an Planungssicherheit herstellen zu können, werden ab sofort alle Veranstaltungen virtuell durchgeführt (Zoom-Videokonferenz).

    Zudem wurde auf Anregung bisheriger Teilnehmer_innen das halbtägige Online-Format öfter eingesetzt, um mehr Flexibilität in der Planung der persönlichen Weiterbildungen zu ermöglichen. Eine halbtägige Veranstaltung beginnt in der Regel um 9:30 Uhr und endet gegen 13:00 Uhr.

    Die Themenfelder Qualitätsmanagement und Organisationsentwicklung an Hochschulen stellen zwei der Kernkompetenzen von evalag dar. Die Referent_innen der Agentur haben dazu europaweit eine Vielzahl von unterschiedlichen Projekten durchgeführt. Diese gesammelte Expertise geben sie im Rahmen eigens konzipierter Weiterbildungsveranstaltungen an Verantwortliche und weitere interessierte Personen aus dem Hochschul- und Bildungswesen weiter. Je nach Themenkreis werden in einigen Veranstaltungen auch externe Referenten_innen eingebunden, die über einschlägige Fachkenntnisse verfügen und eine zusätzliche Perspektive einbringen.

    Das breit angelegte Programm bietet auch im Herbst 2020 regelmäßig wiederkehrende sowie neue Veranstaltungen. Dabei fließen die aktuellen Weiterentwicklungen und Konkretisierungen des Akkreditierungssystems immer mit ein, vor allem bei den Weiterbildungen rund um die Programm- und Systemakkreditierung.

    Neu im Herbstprogramm sind die Angebote zur Qualitätssicherung digitaler Lehre. Das aktuelle Thema „Digitalisierung im Bereich Studium und Lehre“ wurde zum Anlass genommen, drei Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen vorzusehen: Qualitätsmanagementbeauftragte, Lehrende und Gutachter_innen. Aus diesen verschiedenen Blickwinkeln heraus soll u.a. der Frage nachgegangen werden, wie die neu- oder weiterentwickelten Formen von Präsenz- und digitaler Lehre in der Qualitätssicherung zu bewerten sind.

    Zudem sind im Herbstprogramm zwei Veranstaltungen enthalten, die in dieser Form wahrscheinlich nur einmal stattfinden werden. Es handelt sich um „Personalentwicklung als strategisches Instrument der Hochschulentwicklung“ und „Anerkennung und Anrechnung von Kompetenzen im Qualitätsmanagement“. Für beide Veranstaltungen wird externe Expertise einbezogen, um die jeweiligen Themenfelder möglichst differenziert betrachten und diskutieren zu können.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Dr. Sibylle Jakubowicz, jakubowicz@evalag.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    überregional
    Studium und Lehre, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay