idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
21.10.2020 11:10

Ausstellung KOGGE trifft PLAYMOBIL endet nach großem Erfolg am kommenden Sonntag

Deutsches Schifffahrtsmuseum Kommunikation
Deutsches Schifffahrtsmuseum - Leibniz-Institut für Maritime Geschichte

    Die letzten Tage für die Ausstellung „KOGGE trifft PLAYMOBIL“ laufen an: Noch bis Sonntag, 25. Oktober, haben Interessierte die Möglichkeit, die Schau zu sehen, die das Deutsche Schifffahrtsmuseum (DSM) / Leibniz-Institut für Maritime Geschichte mit dem Playmobil-Sammler Oliver Schaffer realisiert hat.

    Seit Beginn der Ausstellung am 26. Juni haben weit über 30.000 Menschen das Museum besucht. In den Ferienmonaten Juli und August lagen die Besucherzahlen trotz der Corona-bedingten Einschränkungen sogar um rund fünf Prozent über denen des Vorjahres.

    Die Sonderausstellung wurde in die laufende Dauerausstellung zur Bremer Kogge von 1380 integriert. Rund um das mittelalterliche Original zeigen PLAYMOBIL-Schaulandschaften die Geschichte des Schiffes vom Bau im Mittelalter über die Entdeckung bis hin zur Konservierung, aber auch die Forschungsprojekte, die mit der Kogge verbunden sind. Mit einem Online-Ticket-Angebot und einem 360-Grad-Webspecial bietet das Haus zusätzliche kontaktlose Anreize für vorgeplante Besuche im Haus.

    Prof. Dr. Sunhild Kleingärtner, Geschäftsführende Direktorin des DSM freut sich über den Besucherstrom in besonderen Zeiten: „Es ist schön, dass die Ausstellung über Generationen hinweg so großes Interesse weckt. Dabei standen nicht nur die bunten Figuren im Fokus, sondern auch das historische Original. Wir nehmen den Erfolg von KOGGE trifft PLAYMOBIL als Ansporn, auch weiterhin innovative Ausstellungsideen umzusetzen und auf diese Weise immer wieder neue Anreize für einen Besuch im DSM zu schaffen.“

    Die nächste Sonderausstellung steht schon kurz bevor. Ab dem 15. November zeigt das DSM die Schau „Karten Wissen Meer – Globalisierung vom Wasser aus.“ Weitere Informationen sind unter unter https://www.dsm.museum/ausstellung/ausstellungen/karten-wissen-meer/ zu finden.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Thomas Joppig
    Tel. +49 471 482 07 832
    presse@dsm.museum


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Wissenschaftler, jedermann
    Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Meer / Klima, Pädagogik / Bildung
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Kogge trifft PLAYMOBIL


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).