Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
22.10.2020 14:26

Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen

Vanessa Offermann Abteilung Hochschulkommunikation
Hochschule Heilbronn

    • Das MOLIT Institut (Heilbronn) kooperiert mit der Life Science Alliance der Stanford
    University (USA)

    • International renommierte Wissenschaftler*innen diskutieren Chancen und Risiken von
    Künstlicher Intelligenz (KI) im Gesundheitswesen

    Heilbronn, Oktober 2020. Die Life Science Alliance (Stanford, USA) und das MOLIT Institut für personalisierte Medizin (Heilbronn) begrüßen am 27.-28.10.2020 Wissenschaftler*innen aus aller Welt zur Onlinekonferenz „Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen“.

    Expert*innen unterschiedlicher Spezialgebiete tauschen sich darüber aus wie große Datenmengen zur intelligenten Vorhersage von Erkrankungen, Behandlungserfolgen und Diagnosen eingesetzt werden können.

    Sie informieren, welche Anwendungsmöglichkeiten KI in der Medizin bieten kann und welche Auswirkungen diese für die Patient*innen haben. Neben dem Austausch über ethische und soziale Aspekte bei der Nutzung von KI im Gesundheitswesen diskutieren die Wissenschaftler*innen außerdem die steigende Bedeutung smarter Systeme und Technologien im Management von Gesundheitssystemen.

    Zum Kreis der international renommierten Referent*innen zählen Hagai Rossman vom Weizmann Institute of Science (Israel), der zum Thema „Rapid deployment of a nationwide symptoms survey during the outbreak and spread of COVID-19 - framework and applications“ spricht. Kristen Yeom von der Stanford University (USA), referiert zum Thema „Towards Precision in the Era of AI and Modern Medicine“.

    --
    Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
    Mit ca. 8.200 Studierenden ist die Hochschule Heilbronn eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg.
    Ihr Kompetenz-Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik.
    An vier Standorten in Heilbronn, Heilbronn-Sontheim, Künzelsau und Schwäbisch Hall bietet die Hochschule mehr als 50 Bachelor- und Masterstudiengänge an.
    Die Hochschule pflegt enge Kooperationen mit Unternehmen aus der Region und ist dadurch in Lehre, Forschung und Praxis sehr stark vernetzt.

    Ansprechpartner: Prof. Dr. Christian Fegeler, Mitbegründer des MOLIT Instituts für personalisierte Medizin (Heilbronn) und Forschungsprofessor für Interoperabilität und Digitale Prozesse in der Medizin an der Hochschule Heilbronn. Telefon: 07131-504-527,
    E-Mail: christian.fegeler@hs-heilbronn.de

    Pressekontakt: Franziska Pöttgen, Forschungskommunikation,
    Telefon: 07131-504-229, E-Mail: franziska.poettgen@hs-heilbronn.de,
    Internet: http://www.hs-heilbronn.de/forschung


    Weitere Informationen:

    https://med.stanford.edu/lifesciencealliance/symposium.html#program Das gesamte Programm der Konferenz ist hier hinterlegt.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Informationstechnik, Medizin
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Kooperationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).