idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
23.10.2020 14:52

HIS:Mitteilungsblatt 3|2020: Planung und Einsatz von elektronischen Unterweisungen im Arbeitsschutz

Ilona Schwerdt-Schmidt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V.

    Das HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V. (HIS-HE) informiert seit 1989 kontinuierlich viermal jährlich im HIS:Mitteilungsblatt über aktuelle Entwicklungen zum Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz in Hochschulen. Das Mitteilungsblatt liefert Berichte zu erprobten und innovativen Erfahrungen aus der Praxis und bezieht Position zu virulenten Fragestellungen. Im Fokus der aktuellen Ausgabe 3|2020 stehen die Themen Planung und Einsatz von elektronischen Unterweisungen im Arbeitsschutz, Mutterschutz und SARS-CoV-2, Lüftungskonzepte sowie eine Interviewreihe zur Pflichtenübertragung.

    Die Digitalisierung stellt die Arbeitswelt und mit ihr den Arbeitsschutz vor ganz neue Herausforderungen. HIS-HE hat hierzu ein Grundlagenprojekt gestartet, da für viele Hochschulen die Planung und der Einsatz von elektronischen Unterweisungen eine wesentliche und sinnvolle Anwendungsmöglichkeit von digitalen Hilfsmitteln darstellen. Hochschulen versprechen sich vom Einsatz der elektronischen Unterweisung, neben einer Aufwandsentlastung bei der Planung, Organisation, Durchführung und Dokumentation von Unterweisungen, vor allem auch eine qualitative Verbesserung bei der Vermittlung von Unterweisungsinhalten. HIS-HE fasst diejenigen Faktoren zusammen, die nach Kenntnis der Hochschulen für eine erfolgreiche Einführung wichtig sind.

    Zum Themenfeld Mutterschutz und SARS-CoV-2 wurde auf Betreiben des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) in einem Ad-Hoc Arbeitskreis ein Informationspapier zur mutterschutzrechtlichen Bewertung von Gefährdungen durch SARS-CoV-2 erstellt. Im Arbeitskreis waren ExpertInnen vom BMFSFJ sowie aus dem Ausschuss für Mutterschutz (AfMu) beteiligt. Die Handreichung soll rechtliche und fachwissenschaftliche Bewertungen zusammentragen und zu einer möglichst bundeseinheitlichen Entscheidungsgrundlage beitragen. Das Informationspapier gibt Informationen zu den Auswirkungen von SARS-CoV-2 in Schwangerschaft und Stillzeit sowie auch adressatenbezogene Informationen, die sich direkt an Schwangere und Stillende richten und in einer Art FAQ aufgebaut sind. In einem letzten Abschnitt werden Informationen u. a. für den Arbeitgeber sowie BetriebsärztInnen gegeben.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Urte Ketelhön (ketelhoen@his-he.de), Joachim Müller (j.mueller@his-he.de), Ralf-Dieter Person (person@his-he.de)


    Originalpublikation:

    https://his-he.de/publikationen/detail/hismitteilungsblatt-32020-arbeits-gesundh...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    überregional
    Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).