idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
27.10.2020 11:11

„World Food Prize“ an TUD-Ehrendoktor Prof. Rattan Lal verliehen

Konrad Kästner Pressestelle
Technische Universität Dresden

    Der diesjährige Welternährungspreis „World Food Prize“ wurde an den Bodenwissenschaftler Prof. Rattan Lal verliehen. Der Preisträger ist seit September 2015 Ehrendoktor der TU Dresden und seit Gründung des FLORES-Instituts der UN-Universität dem Wissenschaftsstandort Dresden eng verbunden.

    Der diesjährige Welternährungspreis „World Food Prize“ wurde an den Bodenwissenschaftler Prof. Rattan Lal verliehen. Der Preisträger ist „Distinguished University Professor of Soil Science“ und Direktor des „Carbon Management and Sequestration Center“ der Ohio State University, Columbus (USA). Professor Lal ist seit September 2015 Ehrendoktor der TU Dresden und seit Gründung des FLORES-Instituts der UN-Universität dem Wissenschaftsstandort Dresden eng verbunden. Bis 2018 war er Vorsitzender des internationalen Beirats von UNU-FLORES. Columbus als Standort der Ohio State University ist offizielle Partnerstadt der Landeshauptstadt Dresden.

    Der Preis, der mit 250.000 US-Dollar dotiert ist, wurde 1987 vom Friedensnobelpreisträger Norman Borlaug gestiftet. Er gilt als „Nobelpreis” im Bereich Landwirtschaft und Ernährung. Lal erhält die Auszeichnung für sein über fünf Jahrzehnte anhaltendes Engagement und seine vielfältigen wissenschaftlichen Beiträge zur globalen Ernährungssicherung, insbesondere für seine ganzheitlichen Ansätze zur Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit kleinbäuerlicher Betriebe in den Tropen. Dabei ist es ihm immer wieder gelungen, den Boden als Umweltmedium und Ressource in den öffentlichen und politischen Fokus zu rücken und dabei auch enge Bezüge zu anderen brennenden Themen wie Wasserknappheit, Klimawandel und nachhaltige Entwicklung herzustellen.

    Professor Lal hat in der jüngeren Vergangenheit an der TU Dresden mehrfach Gastvorträge zum Thema „Boden, nachhaltige Landnutzung und Klimawandel“ gehalten (u.a. 2017 anlässlich der 40-Jahres-Festveranstaltung des "Centre for International Postgraduate Studies of Environmental Management – CIPSEM“). Außerdem hat er maßgeblich konzeptionell und inhaltlich zur „Dresden Nexus Conference – DNC“ der Jahre 2015 und 2017 beigetragen. Es besteht auch eine Forschungszusammenarbeit mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern am Institut für Bodenkunde und Standortslehre der TUD-Fakultät Umweltwissenschaften.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Karl-Heinz Feger
    Technische Universität Dresden
    Fakultät Umweltwissenschaften
    Institut für Bodenkunde und Standortslehre
    Tel.: +49 351 463-31806
    E-Mail karl-heinz.feger@tu-dresden.de
    URL http://tu-dresden.de/forst/boku


    Weitere Informationen:

    https://senr.osu.edu/our-people/rattan-lal Zu Prof. Rattan Lal
    und https://www.youtube.com/watch?v=4Xl_PA6-MVU&feature=youtu.be Zur Preisverleihung


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Tier / Land / Forst, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).