idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
28.10.2020 14:20

Fundierte Auszeichnung

Christian Maier Pressestelle
Deutsches Herzzentrum Berlin

    Ein aufwändiges Bewertungsverfahren der AOK Nordost bescheinigt der DHZB-Kardiologie bei Herzkatheter-Eingriffen anhand langfristig erhobener Patientendaten erneut beste Behandlungsqualität.

    Zur Messung der Behandlungsqualität von Kliniken setzt die AOK Nordost bereits seit 2010 das sogenannte QSR-Verfahren ein. Das Kürzel steht für „Qualitätssicherung mit Routinedaten“: Aufgrund der ihr vorliegenden anonymisierten Daten über Erkrankungen und Eingriffe erstellt die AOK nach wissenschaftlich fundierten Analysemethoden eine Bewertung der Behandlungsqualität bestimmter Behandlungsbereiche.

    Das Besondere an diesem in Deutschland einzigartigen Verfahren: Die Behandlungsqualität wird nicht nur anhand des Klinikaufenthalts, sondern auch auf Basis der Krankheitsgeschichte der Patient*innen bis zu einem Jahr nach dem Eingriff ermittelt.
    Insgesamt wurden so rund 966.000 Eingriffe bei AOK-Versicherten ausgewertet. Die Ergebnisse werden im „AOK-Krankenhausnavigator“ veröffentlicht.
    Der für das DHZB relevante, von der AOK analysierte Behandlungsbereich ist „therapeutische Herzkatheter bei Patienten ohne Herzinfarkt“.

    Hier ermittelt die AOK Nordost bei der DHZB-Abteilung für Innere Medizin–Kardiologie bereits seit Jahren eine klar überdurchschnittliche Behandlungsqualität. Diese Bestbewertung wurde jetzt auf Basis neuer Daten bestätigt.

    Die Klinik für Innere Medizin–Kardiologe am DHZB zählt laut der aktuellen Ausgabe von „Focus Gesundheit“ zu den besten kardiologischen Fachabteilungen Deutschlands und laut dem US-Magazin „Newsweek“ sogar zu einer der 30 besten Abteilungen weltweit.

    „Wir freuen uns über diese erneute fundierte Auszeichnung unserer Arbeit, die immer nur im Team erreicht werden kann“, sagt Klinik-Direktor Prof. Dr. med. Burkert Pieske, „ und die uns gemeinsam anspornt, unseren Patientinnen und Patienten auch weiterhin jeden Tag Herzmedizin auf höchstem Niveau anzubieten.“

    Das Profil der DHZB Herzkatheter-Therapie im „AOK Gesundheitsnavigator“ finden Sie hier: https://bit.ly/31Rtd78


    Weitere Informationen:

    https://www.dhzb.de/presse/news/detailansicht-meldungen/ansicht/pressedetail/fun... - Zur Pressemitteilung
    http://www.dhzb.de - Zum Deutschen Herzzentrum Berlin


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Medizin
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Pia Terborg (Herzkatheterfunktionsdienst), Klinikdirektor Prof. Dr. med. Burkert Pieske, Dr. med. Stephan Dreysse (stellv. Klinikdirektor), Judith Hoffmann (Herzkatheterfunktionsdienst) und Prof. Dr. med. Philipp Stawowy (Leitender Oberarzt)


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).