idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
30.10.2020 15:00

Über 500 Talente aus 23 Ländern: Bewerbungsphase im Global Talent Mentoring eröffnet

Christina Glaser Referat II/2 - Kommunikation & Marketing
Universität Regensburg

    Am 15. Oktober 2020 hat Global Talent Mentoring ein wichtiges Etappenziel erreicht: Das an der Universität Regensburg unter Leitung von Professorin Dr. Heidrun Stöger entwickelte Online-Mentoring-Programm zur Exzellenzförderung in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) sowie in den medizinischen Wissenschaften eröffnete die Bewerbungsphase für mehr als 500 talentierte Jugendliche aus 23 Ländern. Alle Schüler:innen wurden von führenden in der Talentförderung tätigen Institutionen in ihren jeweiligen Ländern nominiert und von Global Talent Mentoring eingeladen, sich zu bewerben.

    Am 15. Oktober 2020 hat Global Talent Mentoring ein wichtiges Etappenziel erreicht: Das an der Universität Regensburg unter Leitung von Professorin Dr. Heidrun Stöger entwickelte Online-Mentoring-Programm zur Exzellenzförderung in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) sowie in den medizinischen Wissenschaften eröffnete die Bewerbungsphase für mehr als 500 talentierte Jugendliche aus 23 Ländern. Alle Schüler:innen wurden von führenden in der Talentförderung tätigen Institutionen in ihren jeweiligen Ländern nominiert und von Global Talent Mentoring eingeladen, sich zu bewerben. Dank der mehr als 30 Partnerinstitutionen, die die Schüler:innen sorgfältig ausgesucht und als Mentee-Kandidaten:innen nominiert haben, und der Unterstützung der eng mit der UNESCO zusammenarbeitenden Hamdan Bin Rashid Al Maktoum Foundation for Distinguished Academic Performance (Dubai, VAE) hat Global Talent Mentoring einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu seinem Ziel erreicht: die besten Jugendlichen weltweit individuell und langfristig bei ihrer Talententwicklung bis hin zur Leistungsexzellenz zu unterstützen.
    Nun haben diese begabten Jugendlichen bis zum 30. November Zeit, ihre umfangreichen Bewerbungsunterlagen einzureichen und Tests des Programms zu bearbeiten. Danach wird Global Talent Mentoring Anfang nächsten Jahres die besten Kandidaten:innen auswählen und als Mentees aufnehmen. Ab 1. März 2021 bekommen die Mentees dann die Gelegenheit, an einem innovativen, weltweit angelegten Online-Mentoring-Programm teilzunehmen. Neben klassischem Eins-zu-eins-Mentoring durch herausragende Wissenschaftler:innen und Expert:innen aus dem MINT-Bereich, bietet das Programm vielfältige Networking-Gelegenheiten, MINT-Projekte und vieles mehr. Mentees werden ab dem Alter von etwa 16 Jahren bis zu zehn Jahre lang gefördert. Die Teilnahme ist kostenlos. Global Talent Mentoring basiert auf umfangreicher Forschung und wird während der gesamten Dauer des Programms kontinuierlich weiter erforscht. Die so gewonnenen Erkenntnisse fließen in die permanente Verbesserung des Programms ein.
    Fast 200 engagierte MINT-Experten:innen aus der ganzen Welt haben sich bereits als freiwillige Mentoren:innen bei Global Talent Mentoring angemeldet. Um ein optimales Matching zwischen Mentees und Mentor:innen zu gewährleisten, sucht Global Talent Mentoring jedoch weiterhin nach qualifizierten Experten:innen, die aktiv in einem MINT-Bereich tätig sind und hervorragende Leistungen in Forschung und Entwicklung vorzuweisen haben.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Christin Graml, M.A.
    Global Talent Mentoring
    Lehrstuhl für Schulpädagogik
    Universität Regensburg
    Telefon 0941 943-5952
    E-Mail: christin.graml@globaltalentmentoring.org
    https://globaltalentmentoring.org


    Weitere Informationen:

    http://www.globaltalentmentoring.org


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wissenschaftler
    Biologie, Informationstechnik, Mathematik, Pädagogik / Bildung, Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Prof. Dr. Heidrun Stöger


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).