idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
03.11.2020 13:01

Leibniz Campus Lecture: Das Zuhause als Austragungsort der Pandemie

Mechtild Freiin v. Münchhausen Referat für Kommunikation und Marketing
Leibniz Universität Hannover

    Eva Illouz, Soziologie-Professorin aus Jerusalem und Paris, spricht am 11. November 2020 per Livestream an der Leibniz Universität Hannover

    Das Zuhause hat in der Corona-Krise eine neue Bedeutung erlangt: als Büro und Schule, als Studienort, bei der Kinderbetreuung, bei Quarantäne-Pflichten. Welche neuen Herausforderungen sich daraus für das ergeben, was Menschen als Intimität, Familie und Zuhause betrachten, beleuchtet Prof. Dr. Eva Illouz im Rahmen der Leibniz Campus Lecture der Leibniz Universität Hannover. Der Titel des englischsprachigen Vortrags lautet „When the Home Becomes the Battlefront of a Pandemic. Reflexions on an Impossible Location“.

    Das Online-Live-Format beginnt am Mittwoch, 11. November 2020, um 18 Uhr unter http://www.uni-hannover.de/campuslecture. Moderiert werden die Lecture und der Chat von Prof. Dr. Mathias Frisch und Dr. Lucie White vom Institut für Philosophie der LUH. Die Teilnahme ist für alle Interessierten ohne Anmeldung möglich.

    Über die Referentin
    Eva Illouz, geboren 1961 in Marokko, ist Professorin an der École des hautes études en science sociales (EHESS) in Paris und Inhaberin des Rose Isaac-Lehrstuhls für Soziologie an der Hebräischen Universität Jerusalem. Sie forscht zu Kulturwissenschaften, Sozial- und Kulturanthropologie, Kultursoziologie und feministischer Theorie. Die Autorin mehrerer Bücher gilt vor allem als Expertin in der Soziologie der Kultur, der Emotionen und des Kapitalismus sowie für die Auswirkungen des Kapitalismus auf das Gefühlsleben.

    Das Format „Leibniz Campus Lecture“
    Die Leibniz Campus Lecture, ein Format der Wissenschaftskommunikation der Leibniz Universität, richtet sich an eine interessierte Öffentlichkeit genauso wie an Studierende und Beschäftigte der Universität. International bekannte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler präsentieren aktuelle Themen verständlich für alle Interessierten.

    Hinweis an die Redaktion:
    Für weitere Informationen steht Ihnen Mechtild Freiin v. Münchhausen, Leiterin des Referats für Kommunikation und Marketing und Pressesprecherin der Leibniz Universität Hannover, unter Telefon +49 511 762 5342 oder per E-Mail unter kommunikation@uni-hannover.de gern zur Verfügung.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Kulturwissenschaften, Philosophie / Ethik
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).