idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
09.11.2020 14:59

Student der EAH Jena wurde für Mut und Engagement geehrt

Sigrid Neef Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Ernst-Abbe-Hochschule Jena

    Konrad Erben, Student im Fachbereich Sozialwesen der EAH Jena, erhielt kürzlich den 19. „Jenaer Preis für Zivilcourage“. Mit dem Preis, der in diesem Jahr vom Restaurant Stilbruch gestiftet wurde, werden seit 2001 jährlich Menschen für ihr mutiges und zivilcouragiertes Handeln geehrt. Vorgeschlagen werden sie von Jenaer Bürgerinnen und Bürgern.

    Der diesjährige Preisträger, der auch als studentischer Assistent an der Hochschule arbeitet, erhielt die Auszeichnung für sein Engagement bei der Organisation des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU). Zu jedem Jahrestag der Ermordung eines Menschen oder eines Attentates durch die NSU führt Konrad Erben gemeinsam mit anderen Engagierten Gedenkveranstaltungen vor der Holzskulptur in der Johannisstraße durch. Er möchte so die Erinnerung an die Ermordeten aufrechterhalten, ein Signal für die Hinterbliebenen und Überlebenden setzen und die Auseinandersetzung innerhalb der Stadt Jena mit der eigenen Rolle im NSU-Komplex einfordern.

    Herr Erben, der im 7. Semester Soziale Arbeit mit den Schwerpunkten Delinquenz, Soziale Kontrolle und Resozialisierung studiert, war bereits als Schüler kommunalpolitisch aktiv, insbesondere im Bereich der Jugendhilfe. Sein Fachabitur erwarb er auf dem zweiten Bildungsweg, nachdem er den Beruf eines Personaldienstleistungskaufmannes erlernt hatte.

    Im Fachbereich Sozialwesen unterstützt er die Lehre und Forschung von Prof. Dr. Sören Kliem. So erstellte Herr Erben das Konzept einer Lehrveranstaltung zu „Radikalisierung im digitalen Zeitalter“, die er auch selbstständig durchführte, und assistiert bei kriminologischen Seminaren.

    Konrad Erben ist Mitgründer und Aktiver der Thüringer Gruppe der „Initiative Schwarze Menschen in Deutschland“ sowie der Careleaver-Hochschulgruppe Thüringen, einer Initiative von jungen Menschen, die ihr Leben in der stationären Kinder- und Jugendhilfe verbrachten und sich auf ihrem weiteren Lebensweg gegenseitig unterstützen.

    sn


    Weitere Informationen:

    http://www.eah-jena.de


    Bilder

    Konrad Erben erhielt den Jenaer Preis für Zivilcourage 2020
    Konrad Erben erhielt den Jenaer Preis für Zivilcourage 2020
    Foto: Sigrid Neef


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Gesellschaft, Pädagogik / Bildung, Philosophie / Ethik, Politik, Wirtschaft
    überregional
    Kooperationen, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


     

    Konrad Erben erhielt den Jenaer Preis für Zivilcourage 2020


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).