idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
10.11.2020 15:37

Arbeits- und Sozialrecht in der Corona-Krise

Sigrid Neef Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Ernst-Abbe-Hochschule Jena

    Kürzlich nahm Prof. Dr. iur. Claudia Beetz, Ernst-Abbe-Hochschule Jena, an einer deutsch-chinesischen Online-Tagung zum Thema: "Arbeits- und Sozialrecht in der Corona-Krise" teil.

    Bei der zweitägigen Veranstaltung hielt Professorin Beetz einen Vortrag zu dem aktuellen Thema „Arbeits- und sozialrechtlicher Umgang mit Personen in Quarantäne und deren Angehörigen“.

    Die Tagung, an der Rechtsdozenten und -dozentinnen aus China und Deutschland teilgenommen haben, wurde von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Peking und dem Institut für Sozialrecht der Chinese University of Political Science and Law organisiert.

    Prof. Dr. Beetz lehrt seit einem Jahr als Professorin für Zivilrecht, insbesondere Familienrecht, Betreuungsrecht und Arbeitsrecht am Fachbereich Sozialwesen der EAH Jena.

    Weitere Informationen: http://fes-china.org/en/events/detail/online-seminar-labour-law-and-social-law-d...

    Kontakt: Prof. Dr. Claudia Beetz
    Claudia.Beetz@eah-jena.de


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Claudia Beetz
    Claudia.Beetz@eah-jena.de


    Weitere Informationen:

    http://www.eah-jena.de


    Bilder

    Prof. Dr. Claudia Beetz, EAH Jena
    Prof. Dr. Claudia Beetz, EAH Jena
    Foto: privat


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Gesellschaft, Medizin, Recht
    regional
    Wissenschaftliche Tagungen, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


     

    Prof. Dr. Claudia Beetz, EAH Jena


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).