idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
13.11.2020 13:27

Weitere Ergebnisse der heutigen GWK-Sitzung

Rebekka Kötting Pressestelle
Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK)

    Heute hat die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) weitere milliardenschwere Haushaltsentscheidungen zugunsten der Forschung getroffen:

    Bund und Länder fördern die Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft (Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz – WGL) im Jahr 2021 mit insgesamt 1,32 Mrd. Euro.

    Die Deutsche Akademie für Technikwissenschaften (acatech) wird im Jahre 2021 eine gemeinsame institutionelle Zuwendung des Bundes und der Länder in Höhe von 3,8 Mio. Euro erhalten.

    Die GWK hat heute auch das Akademienprogramm für das Jahr 2021 verabschiedet. Mit diesem Programm, das von der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften koordiniert wird, werden besonders langfristige Forschungsvorhaben gefördert. Bund und Länder stellen hierfür 2021 rund 70,8 Mio. Euro zur Verfügung.

    Zudem wurden bereits im vergangenen Juni von der GWK Förderentscheidungen für die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) (rund 3,35 Mrd. Euro, inkl. Projektförderung), die Max-Planck-Gesellschaft (MPG) (über 1,87 Mrd. Euro), das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) (8,0 Mio. Euro) getroffen.


    Anhang
    attachment icon PM_13_20

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Gesellschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik, Recht, Wirtschaft
    überregional
    Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).