idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Teilen: 
17.11.2020 11:47

DECHEMA-Medaille für Elias Klemm

Dr. Christine Dillmann Öffentlichkeitsarbeit
DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

    Prof. Dr.-Ing. Elias Klemm, Universität Stuttgart, wird mit der DECHEMA-Medaille ausgezeichnet. Damit würdigt die DECHEMA seine besonderen Verdienste um die Reaktionstechnik, für die er sich sowohl in den Gremien als auch im Rahmen von Veranstaltungen besonders eingesetzt hat. Die Überreichung findet bei einem „Virtual Talk“ am 19. November 2020 im Rahmen einer Vortragsreihe zum Projekt CHEM|ampere statt.

    Elias Klemm engagiert sich seit vielen Jahren für die DECHEMA. So war er federführend an der Zusammenführung des Arbeitsausschusses Technische Reaktionen und der Fachgruppe Reaktionstechnik beteiligt und begleitete die Weiterentwicklung der neu strukturierten Fachgruppe intensiv. Darüber hinaus prägte er als Chairman das Jahrestreffen Reaktionstechnik, das sich über die letzten Jahre zu einer etablierten Konferenz mit internationaler Beteiligung entwickelt hat.

    Elias Klemm, Jahrgang 1965, studierte Chemieingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Technische Chemie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, wo er 1995 promovierte. 2001 nach seiner Habilitation lehrte er zunächst an der Universität Erlangen-Nürnberg und folgte 2003 dem Ruf auf eine Professur für Technische Chemie an der TU Chemnitz. Seit 2009 hat er eine Professur für Technische Chemie und Heterogene Katalyse an der Universität Stuttgart inne.

    Die DECHEMA-Medaille wird an Personen vergeben, die sich entweder auf den Fachgebieten der DECHEMA oder im Rahmen ihres ehrenamtlichen Engagements um den Verein verdient gemacht haben.


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Chemie, Maschinenbau
    überregional
    Personalia
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).