idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
20.11.2020 11:54

Friedhelm Taube in die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften berufen

Claudia Eulitz Presse, Kommunikation und Marketing
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

    CAU-Mitglied ist erster Nutzpflanzenwissenschaftler in der acatech

    Professor Friedhelm Taube, Direktor des Instituts für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), wurde auf der Mitgliederversammlung der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften auf Vorschlag des Präsidiums zum neuen Mitglied der Akademie gewählt. Taube, der an der Universität Kiel und zusätzlich an der Universität Wageningen in den Niederlanden zu nachhaltigen Landnutzungssystemen lehrt und forscht, ist der erste Nutzpflanzenwissenschaftler, dem die Ehre der Mitgliedschaft in der acatech zuteilwird. Anlässlich seiner Berufung sagte Taube: „Es ist mir eine große Ehre und Verpflichtung gleichermaßen, die Erkenntnisse der Agrar- und Umweltwissenschaften zur Weiterentwicklung nachhaltiger Landnutzungssysteme über die Akademie so prominent in den gesellschaftlichen Diskussionsprozess einbringen zu dürfen.“

    CAU-Präsidentin Professorin Simone Fulda gratulierte zur Berufung in die Akademie: „Professor Taubes Aufnahme in die acatech ist wohlverdient und würdigt sein herausragendes Engagement im Bereich Nachhaltigkeit und Innovation im ökologischen wie konventionellen Landbau. Seine Expertise wird die Arbeit der Akademie in einem zunehmend wichtigen Bereich wunderbar ergänzen.“ Auch der Dekan der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät, Professor Karl H. Mühling, zeigte sich erfreut: „Im Namen der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät gratuliere ich Professor Taube zu der Aufnahme in die Deutsche Akademie für Technik und angewandte Wissenschaft. Die Akademie beabsichtigt, Politiker und Gesellschaft in technologiepolitischen Fragen zu beraten. Die Fakultät begrüßt, dass mit Herrn Professor Taube nun ein Mitglied mit pflanzenbaulicher Expertise in die deutsche Akademie für Technik und angewandte Wissenschaften berufen wird. Durch seine Forschung im Bereich des ökologischen Landbaus und der extensiven Landnutzungssysteme sowie seiner Beteiligung in vielen Beratungsgremien hat er die Mitgliedschaft mehr als verdient."

    Die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften ist die von Bund und Ländern geförderte nationale Akademie und Stimme der Technikwissenschaften im In- und Ausland. Die derzeit etwa 500 Mitglieder der Akademie sind herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Ingenieur- und den Naturwissenschaften, der Medizin sowie aus den Geistes- und Sozialwissenschaften, die ausgehend von ihren wissenschaftlichen Leistungen in die Akademie gewählt werden. Sie beraten Politik und Gesellschaft in technikwissenschaftlichen und technologiepolitischen Zukunftsfragen. Das Themenspektrum reicht dabei von Ressourcenfragen über die Energieversorgung, Technologieentwicklungen bis hin zu Fragen der Fachkräftesicherung und Technikkommunikation.


    Weitere Informationen:

    http://www.uni-kiel.de/de/detailansicht/news/290-friedhelm-taube


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Tier / Land / Forst, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Personalia, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).