idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
26.11.2020 15:05

PM HU: Bundesbankpräsident Weidmann hält Rede zur Corona-Krise am 16.12.2020 per Zoom

Cordula de Pous Kommunikation, Marketing und Veranstaltungsmanagement
Humboldt-Universität zu Berlin

    Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Horizonte“ der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) spricht Dr. Jens Weidmann, Präsident der Deutschen Bundesbank, zum Thema „Vor einer Zerreißprobe? Zu möglichen langfristigen Folgen der Corona-Krise für Wirtschaft und Geldpolitik“. Die Rede wird am 16. Dezember 2020 von 18:00-19:10 Uhr live per Zoom übertragen.

    „Verantwortlichkeiten nicht verwischen“

    Die Wirtschaft hat begonnen, sich vom Corona-Schock zu erholen. Allerdings drohen nicht nur vorübergehende Rückschläge, sondern auch Spätfolgen: Bildungswege wurden gestört, das Rad der Globalisierung könnte zurückgedreht werden, und Staatsschulden sind in die Höhe geschnellt. Zugleich duldet vor allem eine Herausforderung keinen Aufschub: der Klimaschutz. Angesichts der gestiegenen staatlichen Schuldenlast könnte die Geldpolitik unter politischen Druck geraten, die Zinsen auch dann niedrig zu halten, wenn eine Normalisierung mit Blick auf das Preisstabilitätsziel angemessen wäre. „Umso wichtiger wird es nach der Krise, die Staatshaushalte auf eine solide Basis zu stellen und die Verantwortlichkeiten zwischen der Geld- und Fiskalpolitik nicht zu verwischen“, so Dr. Weidmann.

    Die Moderation der Veranstaltung übernimmt der Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der HU, Prof. Dr. Daniel Klapper.

    Die Veranstaltung wurde initiiert und wird unterstützt vom Freundeskreis der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, der Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin e.V. (WWG), die seit mehr als 20 Jahren unter dem Vorstandsvorsitz von Herrn Dr. Manfred Gentz die Fakultät mit ihren Studierenden und ihren Wissenschaftler*innen in vielfältiger – ideeller wie materieller – Weise fördert.

    Veranstaltungsreihe Horizonte

    In der Veranstaltungsreihe HORIZONTE, eine Kooperation der WWG mit dem Humboldt-Forum Wirtschaft e. V., soll über den Horizont der Wirtschaftswissenschaften hinausgeschaut werden. Gemeinsam diskutieren Wissenschaftler*innen oder Vertreter*innen aus der Praxis mit Freunden, Studierenden und Lehrenden über interdisziplinäre gesellschaftliche Themen.

    Termin:
    16. Dezember 2020, 18:00-19:10 Uhr, live per Zoom

    Anmeldung:
    Eine schriftliche Anmeldung per E-Mail ist erbeten an:
    wwg-sek@wiwi.hu-berlin.de
    Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Meeting-ID und den Zugangs-Code für Zoom.

    Mehr Informationen:
    https://www.wiwi.hu-berlin.de/de/wirtschaftswissenschaftliche-gesellschaft-an-de...

    Kontakt:
    Dr. Anja Schwerk
    Geschäftsführerin
    Wirtschaftswissenschaftliche Gesellschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin e. V.
    E-Mail: wwg@wiwi.hu-berlin.de
    Telefon: 030/2093-99517


    Anhang
    attachment icon PM HU Weidmann Folgen Coronakrise für Wirtschaft

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Gesellschaft, Politik, Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).