idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
14.12.2020 11:23

Handreichungen für Lehrkräfte unterstützen bei der Berufs- und Studienorientierung für MINT

Christina Haaf M.A. Pressestelle
Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.

    Eine gute Berufs- und Studienorientierung muss die vielfältigen Möglichkeiten, die sich Jugendlichen heute bieten, sinnvoll strukturieren und Einblicke in entsprechende Berufsfelder geben. Für die MINT-Bereiche hat der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen "Komm, mach MINT." Broschüren erstellt, die dies ermöglichen. Handreichungen zu den einzelnen Broschüren unterstützen Lehrkräfte beim Einsatz der Inhalte im Unterricht. Die jetzt erschienene Handreichung Naturwissenschaften komplettiert das Angebot.

    Jugendlichen steht heute eine Vielzahl an Studiengängen und Ausbildungsberufen zur Auswahl. Doch nicht wenige von ihnen fühlen sich von dem großen Angebot an Möglichkeiten überfordert und haben letztendlich doch keine richtige Vorstellung davon, was sich hinter einzelnen Berufsfeldern verbirgt. Schülerinnen und Schülern, die sich beispielsweise für Naturwissenschaften interessieren, haben oft nur wenig Kenntnisse darüber, dass ihnen neben den Berufen Biologin, Chemiker oder Geologin eine Vielzahl weiterer Berufsperspektiven offen steht und insbesondere interdisziplinäre Ausbildungen und Studiengänge zukunftsweisende Arbeitsgebiete eröffnen.

    Um das zu ändern, hat die "Komm, mach MINT."-Geschäftsstelle Broschüren zu den einzelnen MINT-Schwerpunkten Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik herausgegeben, in denen die entsprechenden Berufs- und Studienmöglichkeiten vorgestellt werden und Auszubildende, Studierende und Berufstätige einen Einblick in ihren Berufsalltag geben und ihre persönlichen Erfahrungen schildern. Eines machen die Portraits der Rollenvorbilder besonders deutlich: MINT-Berufe sind zukunftsweisend und bieten vielfältige Möglichkeiten, verschiedene Interessen zu kombinieren, beispielsweise in der Medieninformatik, der Bionik oder der Umwelttechnik.

    Wie die Broschüren im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung in der Schule genutzt werden können, wird in den Handreichungen für Lehrkräfte aufgezeigt. Spannende Unterrichtsideen, Hinweise auf Wettbewerbe und Möglichkeiten für das praktische Ausprobieren sind zentraler Bestandteil der Handreichungen. Mit der jetzt erschienenen Handreichung Naturwissenschaften komplettiert die "Komm, mach MINT."-Geschäftsstelle ihr Angebot: Für alle MINT-Fächer stehen nun Broschüren und entsprechende Handreichungen zur Verfügung. Diese können kostenfrei im Internet unter http://material.kompetenzz.net/komm-mach-mint/multiplikatorinnen bestellt werden. Sie stehen dort auch als pdf zum Download zur Verfügung.

    Über "Komm, mach MINT."
    "Komm, mach MINT." – der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen führt die Kompetenz von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sozialpartnern und Medien zusammen, um das Bild der MINT-Berufe in der Gesellschaft zu verändern. "Komm, mach MINT." wurde 2008 auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung mit dem Ziel gestartet, junge Frauen für naturwissenschaftliche und technische Studiengänge zu begeistern sowie Hochschulabsolventinnen für Berufskarrieren in Wirtschaft und Wissenschaft zu gewinnen. Die Geschäftsstelle von "Komm, mach MINT." ist im Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. angesiedelt. Der Verein fördert bundesweit die Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie Vielfalt als Erfolgsprinzip in Wirtschaft, Gesellschaft und technologischer Entwicklung.

    Das Informationsportal http://www.komm-mach-mint.de bietet einen Überblick über das breite Spektrum von Angeboten zur Gewinnung weiblicher Nachwuchskräfte mit konkreten Tipps, Handlungsempfehlungen und einer bundesweiten MINT-Karte mit mehr als 1.000 Projekten.

    Pressekontakt:
    Ines Großkopf
    Geschäftsstelle Nationaler Pakt für Frauen in MINT-Berufen
    Mail: grosskopf@komm-mach-mint.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Pädagogik / Bildung
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Handreichungen für Lehrkräfte


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).