idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
15.12.2020 14:35

Kooperationsprojekt DigiKAR bewilligt

Dr. Juliane Schwoch Öffentlichkeitsarbeit
Leibniz-Institut für Europäische Geschichte Mainz

    Gemeinsam mit den Partnerinstituten IfL Leibzig, IOS Regensburg, JGU Mainz und EHESS Paris hat das IEG Mainz erfolgreich am diesjährigen Wettbewerbsverfahren im Förderprogramm »Leibniz-Kooperative Exzellenz« der Leibniz-Gemeinschaft teilgenommen und eine dreijährige Förderung für das Kooperationsprojekt »Digitale Kartenwerkstatt Altes Reich« (DigiKAR) eingeworben.

    In diesem Vorhaben werden Konzepte der Sammlung, Modellierung und Visualisierung von ortsbezogenen historischen Informationen aus dem frühneuzeitlichen Heiligen Römischen Reich deutscher Nation erprobt. Als Beispielregionen dienen das fragmentierte Territorium Kurmainz, in dem die Mobilität von Personen Rückschlüsse auf Grenzvorstellungen der Frühen Neuzeit zulässt, und Kursachsen, dessen überregionale Organisation von Rechts- und Verwaltungsvorgängen untersucht wird.
    DigiKAR leistet damit sowohl einen Beitrag zur geschichtswissenschaftlichen Erforschung des Alten Reichs als Raum geteilter und überlappender Herrschaft als auch zur Weiterentwicklung der digitalen Analyse und Visualisierung historischer Daten mit zeitlich-räumlichen Eigenschaften.
    Bewegungen von Personen, Dingen und Ideen werden nicht nur als physische Mobilitätspotentiale in komplexen Räumen untersucht und visualisiert, sondern auch hinsichtlich ihrer Zugehörigkeit zu verschiedenartigen, teils konkurrierenden, Sozial-, Rechts- und Herrschaftsräumen des Reichsverbands. Zur Erhebung dieser Ortsdaten strebt das Projekt eine enge Kooperation mit regionalen Gedächtnisinstitutionen und historisch interessierten Bürger:innen (Citizen Science) an.
    Alle Daten fließen bereinigt und strukturiert auch an die Datengebenden zurück. Ganz dem OpenSource-Gedanken verpflichtet, wird DigiKAR »Best Practices« der Datenmodellierung und -visualisierung u.a. in frei verfügbaren Tutorials teilen.
    Die am IEG angesiedelte wissenschaftliche Projektleitung und -steuerung liegt in den Händen von Prof. Dr. Johannes Paulmann (Direktor, Abteilung für Universalgeschichte) und Dr. des. Monika Barget (Bereich Digitale historische Forschung | DH Lab).


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Johannes Paulmann, IEG, Direktor, Abteilung für Universalgeschichte
    Dr. des. Monika Barget, IEG, Bereich Digitale historische Forschung | DH Lab


    Weitere Informationen:

    http://www.ieg-mainz.de
    http://www.ieg-mainz.de/institut/personen/paulmann
    http://www.ieg-mainz.de/institut/personen/barget
    http://www.leibniz-gemeinschaft.de/forschung/leibniz-wettbewerb/leibniz-kooperat...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Geschichte / Archäologie
    überregional
    Forschungsprojekte, Kooperationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).