idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
16.12.2020 12:36

Wikipedia wird im Januar 20 Jahre alt

Patricia Achter Dezernat Kommunikation
Otto-Friedrich-Universität Bamberg

    Warum Forschende der Universität Bamberg die Online-Enzyklopädie befürworten oder kritisieren.

    Die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia feiert am 15. Januar 2021 ihren 20. Geburtstag. Wie schätzen Forschende der Universität Bamberg diese Plattform ein? Islamwissenschaftler Prof. Dr. Patrick Franke ist seit 2011 in der deutschsprachigen Wikipedia aktiv und betreut dort das Islam-Portal. Mit einem neuen Modell der Wissenschaftskommunikation setzt er den Gedanken der Offenen Wissenschaft (Open Science) um: Er hat die Bamberger Islam-Enzyklopädie (BIE) in die Wikipedia integriert. Vor einem solchen Engagement der Autorinnen und Autoren hat Kommunikationswissenschaftler Prof. Dr. Rudolf Stöber Respekt. Er warnt aber vor dem propagandistischen Potential von Wikipedia.

    Die beiden Wissenschaftler beantworten gerne Fragen zu folgenden Themen:

    Was spricht dafür, Forschungsergebnisse in die Wikipedia einzubetten?

    Prof. Dr. Patrick Franke, Inhaber des Lehrstuhls für Islamwissenschaft:
    „Obwohl Wikipedia heute weltweit eines der wichtigsten Projekte gemeinsamer Wissensproduktion darstellt und zum Teil bessere Informationen liefert als anerkannte Fachenzyklopädien, ist die Beteiligung von hauptamtlichen Forschenden an diesem Projekt immer noch sehr gering. Gründe für dieses Desinteresse sind unter anderem: Zeitmangel, der raue Umgangston, Furcht vor Veränderung der eigenen Beiträge durch Dritte, keine Kennzeichnung von Autorschaft. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Vorurteile von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gegenüber Wikipedia unbegründet sind. Wer sich an bestimmte Regeln hält, kann wissenschaftlich von der Zusammenarbeit mit Laien profitieren und auf bestimmten Feldern in der Wikipedia sogar originäre Forschungsbeiträge leisten. Die Chance besteht darin, wissenschaftliche Erkenntnisse bekannt zu machen.“

    E-Mail: patrick.franke@uni-bamberg.de

    Themenschwerpunkte:

    - Wissenschaft und Wikipedia
    - Kommunikations- und Entscheidungsprozesse innerhalb der Wikipedia
    - Einbindung von Wikipedia in die Hochschullehre
    - Islam in der Wikipedia

    Informationen zur Bamberger Islam-Enzyklopädie: www.uni-bamberg.de/islamwissenschaft/bie

    Worin sehen Sie Vor- und Nachteile von Wikipedia?

    Prof. Dr. Rudolf Stöber, Inhaber des Lehrstuhls für Kommunikationswissenschaft:
    „Wikipedia ist einerseits ein modernes Medium der Volksaufklärung. Anfangs wegen seiner Faktentreue umstritten, wird diese heute kaum noch in Zweifel gezogen. Eher wird beklagt, dass manche Artikel mangelhaft strukturiert sind und ein Nebeneinander von relevanten und wenig relevanten Informationen aufweisen. Ich fürchte andererseits, dass das propagandistische Potential von Wikipedia nicht von allen Nutzerinnen und Nutzern richtig eingeschätzt wird. Die ‚editor wars‘ bei umstrittenen Einträgen zeigen, wie in dem Online-Lexikon um Deutungshoheit gekämpft wird. Aber ich schätze das Lexikon als erste Orientierung und Stichwortgeber und habe Respekt vor dem Engagement der Community.“

    E-Mail: rudolf.stoeber@uni-bamberg.de

    Forschungsschwerpunkte:

    - Neue Medien
    - Medienwandel
    - Kommunikationsgeschichte


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wissenschaftler, jedermann
    Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Pädagogik / Bildung
    überregional
    Wissenschaftliche Publikationen, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).