idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
16.12.2020 13:16

TUK Kaiserslautern verstärkt Engagement zur Nachhaltigkeit mit Beitritt zum Hochschulnetzwerk „HOCH-N“

TU Kaiserslautern Universitätskommunikation
Technische Universität Kaiserslautern

Nachhaltigkeit ist an der TU Kaiserslautern (TUK) bereits im Hochschulentwicklungsplan verankert. Entsprechend bestimmen in Forschung, Lehre, Transfer und Universitätsbetrieb Nachhaltigkeitsprinzipien zunehmend das Handeln. Um sich mit anderen Hochschulakteuren noch intensiver zum Thema zu vernetzen und dadurch neue Impulse zu generieren, ist die TUK jetzt HOCH-N, dem deutschen Netzwerk für eine nachhaltige Hochschullandschaft beigetreten.

Im Herbst ist die TUK als Mehrfachsieger im Papieratlas-Hochschulwettbewerb für den Einsatz von Recyclingpapier im Universitätsbetrieb geehrt worden. Zudem fiel am Kaiserslauterer Campus kürzlich der Startschuss für ein integriertes Klimaschutzkonzept. Dies sind nur zwei Beispiele für das universitätsseitige Engagement in punkto Nachhaltigkeit, welches vom Nachhaltigkeitsbüro der TUK koordiniert wird.

„Wir bearbeiten als Stabstelle der Universitätsleitung verschiedenste Nachhaltigkeitsprojekte, die von freiwillig Mitarbeitenden und Studierenden der Hochschulgruppe ‚FUTURE Nachhaltigkeit‘ unterstützt werden“, erklärt Johanna von Oy, Referentin für Nachhaltigkeit an der TUK. „Um noch mehr Ideen und Anregungen für nachhaltiges Forschen, Lehren, Studieren und Arbeiten zu generieren, haben wir uns als Partnerhochschule beim Netzwerk Hoch-N beworben und sind, da wir alle Kriterien erfüllen, direkt aufgenommen worden. Wir freuen uns sehr auf den gemeinsamen Erfahrungsaustausch, das aktive Mitwirken im Netzwerk und die Impulse, die daraus entstehen werden.“

Das Netzwerk Hoch-N, welches innerhalb der Initiative „Nachhaltigkeit in der Wissenschaft“ (SISI) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird, treibt eine nachhaltige Entwicklung an Hochschulen voran. Die Koordination liegt beim Kompetenzzentrum Nachhaltige Entwicklung (KNU) der Universität Hamburg. Hochschulen, die unter anderem folgende Punkte vorweisen, können sich als Netzwerkpartner bewerben: einen veröffentlichten Nachhaltigkeitsbericht, ein fest eingerichtetes Nachhaltigkeitsgremium und ein öffentlich zugängliches Hochschulleitbild, in dem das Thema Nachhaltigkeit explizit verankert ist.

Fragen beantwortet:

Johanna von Oy
Tel.: +49 (0) 631 205-4024
E-Mail: nachhaltigkeit@uni-kl.de


Ergänzung vom 16.12.2020

TU Kaiserslautern verstärkt Engagement zur Nachhaltigkeit mit Beitritt zum Hochschulnetzwerk „HOCH-N“


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Journalisten, Studierende
fachunabhängig
überregional
Kooperationen
Deutsch


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).