idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
17.12.2020 11:13

Bildungstechnologie online studieren: Weiterbildungszertifikat startet im Februar

Claudia Ehrlich Pressestelle der Universität des Saarlandes
Universität des Saarlandes

    Digitalisierung wird in Bildung und Weiterbildung auch nach der Pandemie eine immer größere Rolle spielen. Unternehmen und Schulen brauchen Fachleute, die digitale Lehr- und Lernangebote entwickeln, aufbauen und umsetzen. Diese Fachleute weiterzubilden, ist Ziel des Zertifikats „Bildungstechnologie und E-Learning“, kurz BiteLearning, an der Universität des Saarlandes: Bei dem kostenpflichtigen Online-Studium, das die Bildungstechnologen Armin Weinberger und Helmut Niegemann anbieten, können Interessierte auch einzelne Module absolvieren.

    Steht ein neues Projekt an, werden neue Arbeitswerkzeuge eingeführt oder Arbeitsprozesse verändert, müssen Unternehmen ihr Personal schnell und effizient schulen, damit alles nach Plan läuft. „Heute übertragen Firmen solche Aufgaben meist an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit kaufmännischer oder technischer Qualifikation. Ihnen fehlen jedoch oft fundierte psychologisch-didaktische Kompetenzen“, sagt Armin Weinberger, Professor für Bildungstechnologie und Wissensmanagement der Universität des Saarlandes. Die Fähigkeiten, schnell, effizient und erfolgreich digitale Lehr- und Lernmaterialien entwickeln und einsetzen zu können, vermittelt das neue Zertifikatsstudium „BiteLearning“. Das Studium ist als reines Online-Studium angelegt und kann orts- und zeitunabhängig, also auch berufsbegleitend absolviert werden.

    Die Studierenden des neuen Zertifikates erwerben Kompetenzen, um digitale Bildungsangebote systematisch zu entwickeln und zusammenzustellen. „Fachleute auf diesem Gebiet sind gesucht – nahezu alle Großunternehmen und zunehmend auch mittlere und kleine Unternehmen setzen inzwischen auf E-Learning oder Blended Learning“, erklärt Armin Weinberger. Das Zertifikat wendet sich als Weiterbildung aber auch an Lehrerinnen und Lehrer. „Gerade auch in Schulen und Bildungseinrichtungen besteht großer Bedarf an digitalen Lehr- und Lernmaterialien. Schulen können sich hiermit ein eigenes digitales Profil schaffen“, sagt der Bildungstechnologe. Insbesondere Führungspersonal und Lehrende in den Bereichen der Aus- und Weiterbildung, Human Resource Management, Personal oder e-Learning/Blended Learning will das Zertifikat ansprechen. „Aber auch Absolventinnen und Absolventen von Hochschulen und Berufsakademien, die in diesen Bereichen noch tätig werden möchten, können sich hier eine Zusatzqualifikation erwerben“, ergänzt Weinberger.

    Auch einzelne Module des Zertifikats können online studiert werden: von Grundlagen der Bildungstechnologie, wo es um Wahrnehmung, Lernen, Gedächtnis, Kognition, Emotion und Motivation geht, über digitale Lernwerkzeuge und „Instructional Designmodelle“ bis hin zur Orchestrierung technologieunterstützten Lernens und deren Umsetzung. Die Studierenden können die Module unabhängig zu jedem Zeitpunkt aufnehmen und abschließen. Jedes Modul wird im weiterführenden, englischsprachigen Studienprogramm „Educational Technology“ an der Universität des Saarlandes anerkannt. Dieser viersemestrige Masterstudiengang, der an der Schnittstelle zwischen Computer- und Bildungswissenschaften Kenntnisse aus Pädagogik, Psychologie und Informatik vermittelt, verzeichnete in diesem Jahr einen Bewerberrekord.

    Die Bildungstechnologieexperten Armin Weinberger und Helmut Niegemann wurden bereits mehrfach ausgezeichnet für gute virtuelle Lehre und sind langjährige Experten der Bildungstechnologie und des Instruktionalen Designs. Weinberger forscht seit 1999 an Werkzeugen digitalen Lernens und neuartigen digitalen Lernumgebungen. Gemeinsam mit Professor Helmut Niegemann hat er 2020 das "Handbuch Bildungstechnologie - Konzeption und Einsatz digitaler Lernumgebungen" herausgegeben. In zahlreichen Projekten erforschen die Bildungsexperten auch gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern, wie digitale Technologien das Lernen unterstützen können, und entwickeln auf den individuellen Unterricht zugeschnittene, neuartige Lernumgebungen.

    Das Weiterbildungszertifikat ist gebührenpflichtig: Die Studiengebühr für jedes Modul beträgt 949 Euro, für das gesamte Weiterbildungszertifikat (fünf Module) 4499 Euro.

    Weitere Informationen:

    Internetseite BiteLearning: https://bitelearning.uni-saarland.de

    Masterstudiengang Educational Technology: https://edutech.uni-saarland.de

    Hintergrund
    Pressemitteilung vom 22. September: Prof. Armin Weinberger: So klappt digitaler Unterricht in Schule und daheim: https://idw-online.de/de/news754501

    Fragen beantwortet:
    Prof. Dr. Armin Weinberger (Bildungstechnologie und Wissensmanagement)
    Tel.: 0681 302-71252; E-Mail: a.weinberger@mx.uni-saarland.de


    Weitere Informationen:

    https://bitelearning.uni-saarland.de Internetseite BiteLearning


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Pädagogik / Bildung
    überregional
    Studium und Lehre, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Prof. Dr. Armin Weinberger


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).