idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
17.12.2020 12:53

Robotik und Landwirtschaft im Fokus junger Forscher

Svenja Ronge Dezernat 8 - Hochschulkommunikation
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

    Der Exzellenzcluster „PhenoRob – Robotics and Phenotyping for Sustainable Crop Production“ der Universität Bonn richtet im kommenden Jahr die internationale Summer School „Agricultural Robotics“ aus. Dafür erhält der Exzellenzcluster eine Förderung von 25.000 Euro vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Die Veranstaltung ist auf den 23. bis 27. August 2021 terminiert.

    Im kommenden Jahr wird Bonn fünf Tage lang zum Anziehungspunkt für Nachwuchsforschende aus der ganzen Welt, die sich mit den Themen Robotik und Landwirtschaft beschäftigen: Der Exzellenzcluster „PhenoRob – Robotics and Phenotyping for Sustainable Crop Production“ der Universität Bonn richtet unter Beteiligung der ETH Zürich (Schweiz) und der Lincoln University (Großbritannien) die internationale Summer School „Agricultural Robotics“ aus. Dafür erhält der Exzellenzcluster eine Förderung von 25.000 Euro vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Die Veranstaltung ist auf den 23. bis 27. August 2021 terminiert.

    Knapp eine Woche lang werden 40 Nachwuchsforschende die Möglichkeit haben, an wissenschaftlichen Workshops, Diskussionen und Trainings teilzunehmen, die von Wissenschaftlern des Exzellenzclusters PhenoRob der Universität Bonn sowie der ETH Zürich und der Lincoln University geleitet werden. Zu den Themen der Workshops gehören unter anderem Techniken aus der Robotik, der mobilen Sensorik, der Fernerkundung, dem maschinellen Lernen und der künstlichen Intelligenz – all diese Technologien werden zum Beispiel dazu genutzt, Felder zu überwachen und zu analysieren oder Entscheidungen über den Anbau zu treffen.

    Die Einwerbung der Summer School ist ein weiterer Meilenstein für den seit knapp zwei Jahren bestehenden Exzellenzcluster der Universität Bonn. „Das Programm bietet eine exzellente Gelegenheit für unsere Masterstudierenden und Promovierenden, wertvolle Einblicke in die Forschung zu bekommen, die bei PhenoRob betrieben wird“, sagt Geschäftsführerin Dr. Nora Berning. Unter anderem werden die Teilnehmer auch das Forschungszentrum Jülich und die zentralen Feldexperimente des Exzellenzclusters am Campus Klein-Altendorf besuchen. „Das Programm soll den Grundstein für ein langfristiges internationales Netzwerk legen, was besonders für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wichtig ist“, betont Nora Berning.

    Ziel: Rekrutierung exzellenter internationaler Nachwuchsforscher

    Die Veranstaltung ist Teil der Förderlinie „Summer Schools in Germany“ des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Die Ziele der Förderlinie sind es, exzellente internationale Studierende und Nachwuchswissenschaftler für den Studienstandort Deutschland zu rekrutieren, den wissenschaftlichen und kulturellen Austausch zwischen verschiedenen Ländern zu fördern, Einblicke in die deutsche Forschungslandschaft zu bieten und deutsche Einrichtungen im internationalen Hochschulsystem zu positionieren.

    Der Exzellenzcluster PhenoRob

    PhenoRob ist einer von sechs Exzellenzclustern an der Universität Bonn und wird in Kooperation mit dem Forschungszentrum Jülich durchgeführt. Es ist der einzige Exzellenzcluster in Deutschland zum Thema Landwirtschaft. Das Projekt startete am 1. Januar 2019 und läuft bis Ende 2025, mit der Möglichkeit, weitere sieben Jahre gefördert zu werden. Exzellenzcluster sind Teil der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder. PhenoRob wird von zwei Sprechern geleitet, Prof. Dr.-Ing. Heiner Kuhlmann und Prof. Dr. Cyrill Stachniss. Mehr Informationen: www.phenorob.de


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Dr. Nora Berning
    Exzellenzcluster PhenoRob der Universität Bonn
    E-Mail: nberning@phenorob.de
    Tel.: +49 228 73 60819 oder +49 228 73 60817 (Sekretariat)


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    Informationstechnik, Tier / Land / Forst
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Mit der Drohne ins Feld: Doktorand Jan Weyler forscht am Exzellenzcluster PhenoRob


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).