idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
18.12.2020 14:46

Kein Handicap ist stärker als der Wille

Dorothea Hoppe-Dörwald Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule Worms

    Der Fachbereich Informatik an der Hochschule Worms ermöglicht durch ein neues Projekt den altersgerechten Einstieg in die Softwareentwicklung mithilfe von Gamification und Unterstützung durch eine auf das Handicap abgestimmte Hard- und Software-Umgebung.

    Emil hat sichtlich Spaß. Er ist 12 Jahre alt, hat Cerebralparese mit Tetraspastik und ist inklusiver Schüler am Wormser Rudi-Stephan-Gymnasium. Seine Leidenschaft? Programmieren und wie alle Kids in seinem Alter Gaming! Mit Softwareentwicklung und Programmierung beschäftigt sich seit vielen Jahren auch der Fachbereich Informatik an der Hochschule Worms intensiv.

    Nun wird Emil im Rahmen eines aktuellen Projektes der Hochschule gezielt im Bereich der Programmierung mit der Programmiersprache Python gefördert. Dies ermöglicht einen altersgerechten Einstieg in die Softwareentwicklung mithilfe von Gamification und Unterstützung durch eine auf das Handicap abgestimmte Hard- und Software-Umgebung.

    Das Projekt wurde durch den Fachbereichsmanager Normen Haas ins Leben gerufen und die Kurse werden von Studierenden des Fachbereichs Informatik Clara Schüttler und Adrian Walther geleitet. Das erste Mal fanden die Kurse dieses Jahr in den Herbstferien in drei Einheiten zu je 120 Minuten statt, selbstverständlich unter Einhaltung geltender Hygieneregelungen und sie sollen in regelmäßigen Abständen fortgeführt werden.

    Der Fachbereich Informatik engagiert sich schon seit 2016 für Kinder und Jugendliche mit Handicap und hat das Format Kinder-Uni+ in Anlehnung an die traditionelle Kinder-Uni der Hochschule ins Leben gerufen, die gezielt Kindern mit einem Handicap ermöglichen soll, die vielfältigen Möglichkeiten des Themenfeldes der Informatik zu erleben. Die Bekanntschaft mit Emil erfolgte übrigens auch bei einer Kinder-Uni+ Veranstaltung im Jahre 2017.

    Falls Sie sich für eine Teilnahme interessieren oder das Projekt fördern und unterstützen möchten, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit dem projektverantwortlichen Normen Haas unter der E-Mail informatik@hs-worms.de auf.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, jedermann
    Informationstechnik
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).