idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
07.01.2021 13:49

Von der Exklusion zu Inklusion

Daniel Haines Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V.

    Von der Exklusion zur Inklusion lautet der Titel des jüngsten Sammelbandes, den die Deutsche Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium
    herausgegeben hat. Die Publikation setzt den Schlusspunkt unter eine Reihe von Aktivitäten aus Anlass des 50-jähriges Bestehens der DGWF im Jahr 2020.

    Von der Exklusion zur Inklusion. Weiterbildung im Sozialsystem Hochschule: So führt sich das neue Buch der „Deutschen Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V." (DGWF) ein, das noch vor Jahresende erschienen ist. Der Sammelband beschließt die Aktivitäten der DGWF in ihrem Jubiläumsjahr 2020, gefeiert wurde das 50-jährige Bestehen der Fachgesellschaft.
    Im Unterschied zu den geläufigen Selbst- und Fremdbeschreibungen der Weiterbildung an Hochschulen, unternimmt die Arbeit den Versuch, die an den Hochschulen in vielfältigen Formen und Formvarianten praktizierte Weiterbildung als ein Instrument zu deuten, das auf die Einschließung von gesellschaftlichen Akteuren und Gruppen in eine Ausbildung im Medium der Wissenschaft abzielt. Weiterbildung, so die übergreifende These, hat eine inkludierende Wirkung und ist eben mehr als die Mehrung des Humankapitals oder die Kompensation von vorgeblichen Verfallsraten des Wissens.
    Zu Worte kommen Stimmen, die über Öffnungs- und Schließungstendenzen im Hochschulsystem nachdenken und neu entstehende Möglichkeiten bzw. Versperrungen unterschiedlicher Art diskutieren. In den Blick genommen werden Zielgruppen (Frauen, Migrant:innen, ältere Menschen), Zugänge (für Menschen mit Behinderungen, beruflich Qualifizierte, First Generation Students) und die Lernorte selbst mit ihren Praktiken und Widersprüchlichkeiten. Die Lust am Text wird ganz sicher die Lektüre begleiten.
    Der Band wird von Carola Iller, Burkhard Lehmann, Gabriele Vierzigmann und Silke Vergara herausgegeben. Er ist im WBV-Verlag erscheinen und dort als Hardcover oder Open-Access-Publikation erhältlich. https://www.wbv.de/shop/themenbereiche/hochschule-und-wissenschaft/shop/detail/n...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Wissenschaftler
    fachunabhängig
    überregional
    Wissenschaftliche Publikationen, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).