idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
08.01.2021 13:33

Start der Nationalen Kontaktstelle für die europäische Forschungsinfrastruktur OPERAS

Dr. Tim Urban Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland

    Die EU-finanzierte Forschungsinfrastruktur OPERAS (open scholarly communication in the european research area for social sciences and humanities) koordiniert europaweit Ressourcen und entwickelt Services für die Wissenschaftskommunikation im Bereich der Sozial- und Geisteswissenschaften. Neu geschaffen wurde nun eine Nationale Kontaktstelle, die dieses Serviceangebot in der deutschen Wissenschaftslandschaft verankern soll. Unter dem Namen „OPERAS-GER“ wird dieses seit dem 1. Oktober 2020 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und ist in der Geschäftsstelle der Max Weber Stiftung angesiedelt.

    Bereits seit 2017 engagiert sich die Max Weber Stiftung über die europäische Forschungsinfrastruktur OPERAS zusammen mit Partnern aus zahlreichen Ländern für Open Access und offene Wissenschaftskommunikation in den Sozial- und Geisteswissenschaften. Mit der nun eingerichteten Nationalen Kontaktstelle („national node“) schafft sie eine intensive Vernetzung zwischen der europäischen und der deutschen Forschungslandschaft.

    OPERAS stellt der Wissenschaftscommunity im Rahmen von zahlreichen Projekten (HIRMEOS, OPERAS-D, TRIPLE, OPERAS-P, COESO) umfangreiche Services zur Verfügung. Im Sinne von Open Science dienen sie dazu, Forschungsaktivitäten besser zu organisieren und Forschungsergebnisse stärker sichtbar zu machen. Dabei handelt es sich um infrastrukturelle Dienste, die allgemein für Forschungseinrichtungen, Bibliotheken und Verlage nutzbar sind. Da auf die Forschungsnähe großen Wert gelegt wird, sollen gleichzeitig die Bedarfe der Forschenden abgefragt werden und in die weitere Entwicklung der europäischen Infrastrukturen einfließen.

    Die Max Weber Stiftung wird im Rahmen von „OPERAS-GER“ zur Präsentation der Services eine Reihe von Online-Seminaren und -Vorträgen sowie anwendungsorientierte Workshops anbieten. So ist zum Auftakt ein Workshop zum Zertifizierungs- und Metrics-/Alt-Metrics-Service geplant, der nach Lage der Dinge als Präsenzveranstaltung im Juni 2021 in Bonn stattfinden soll.


    Die MAX WEBER STIFTUNG – DEUTSCHE GEISTESWISSENSCHAFTLICHE INSTITUTE IM AUSLAND fördert die Forschung mit Schwerpunkten auf den Gebieten der Geschichts-, Kultur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in ausgewählten Ländern und damit das gegenseitige Verständnis. Sie unterhält zurzeit weltweit zehn Institute sowie weitere Forschungsgruppen und Büros. Mit ihren Infrastrukturen bietet die MWS beste Voraussetzungen für exzellente geistes- und sozialwissenschaftliche Forschung, die durch unmittelbare Nähe zu den Forschungsgegenständen und im Austausch unterschiedlicher Perspektiven und Herangehensweisen entsteht.


    Weitere Informationen und Kontakt:

    Marlen Töpfer
    Referentin für die europäische Forschungsinfrastruktur OPERAS
    Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland
    Rheinallee 6, 53173 Bonn
    Tel.: +49 (0)228 377 86 55
    E-Mail: toepfer@maxweberstiftung.de
    www.maxweberstiftung.de
    https://operas-ger.hypotheses.org/26
    Twitter @OPERAS_GER


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler, jedermann
    Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Kunst / Design, Medien- und Kommunikationswissenschaften
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Kooperationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).