idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
13.01.2021 12:20

3 HFF-Filme im Wettbewerb beim 42. Filmfestival Max Ophüls Preis (online)

Anja Klinke Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für Fernsehen und Film München

    Drei HFF-Filme in den Wettbewerbs-Sektionen: Spielfilm, Mittellanger Film und Kurzfilm / ein weiterer HFF-Film läuft in der Programmreihe MOP Shortlist / Film von HFF-Kameraabsolvent im Wettbewerb Dokumentarfilm / Filme im Wettbewerb haben Chancen auf mehrere dotierte Preise / HFF-Absolvent Jakob M. Erwa in der diesjährigen Jury für Kurzfilm und Mittellangen Film / HFF-Alumnus Wim Wenders ist der diesjährige Ehrenpreisträger des Festivals / 42. Filmfestival Max Ophüls Preis findet vom 17.-24. Januar 2021 online statt

    München, 13. Januar 2021 – Auf dem 42. Filmfestival Max Ophüls Preis laufen drei Filme aus der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München in den drei Wettbewerbs-Sektionen Spielfilm, Mittellanger Spielfilm und Kurzfilm. Im Dokumentarfilm-Wettbewerb läuft ein Film unter der Co-Regie/Bildgestaltung eines HFF-Absolventen. Auf die Teilnehmer*innen in den Wettbewerbskategorien Spielfilm, Dokumentarfilm, Kurzfilm und mittellanger Film warten Preisgelder in Höhe von rund 110.000 €. Ein weiterer HFF-Film ist in der Reihe MOP Shortlist zu sehen. In der Jury Kurzfilm und Mittellanger Film sitzt in diesem Jahr HFF-Absolvent Jakob M. Erwa: Für DIE MITTE DER WELT erhielt er 2017 u.a. den Bayerischen Filmpreis. Aktuell stellt er seine sechsteilige Serie KATAKOMBEN fertig. HFF-Alumnus Wim Wenders ist der diesjährige Ehrenpreisträger des Filmfestival Max Ophüls Preis.

    Filme aus der HFF München auf dem 42. Filmfestival Max Ophüls Preis
    (Nennung Teammitglieder aus der HFF München)

    Wettbewerb Spielfilm

    WINDSTILL | Abschlussfilm
    Regie & Buch: Nancy Camaldo
    Kamera: Lukas Nicolaus
    Produktion: u.a. Natalie Hölzel (HFF-Produktionsabsolventin) mit Elfenholz Film

    Hochsommer in Deutschland. Es herrscht lähmende Hitze. Während ihr Freund Jacob seinem stressigen Job als Koch nachgeht, kümmert sich Lara um ihre einjährige Tochter. Die junge Frau ist überfordert mit ihrer Rolle als Mutter und fühlt sich allein gelassen. Ohne ein Wort lässt sie das Baby eines Tages bei Jacob zurück und bricht nach Südtirol zu ihrer Schwester Ida auf, die sich dort um den Bauernhof der verstorbenen Eltern kümmert. Jacob muss indes mit der neuen Situation fertig werden und beschließt, Lara in Südtirol zur Rede zu stellen.

    Wettbewerb Mittellanger Spielfilm

    ADISA | Abschlussfilm
    Regie: Simon Denda
    Buch: Laura Anweiler
    Kamera: Holger Jungnickel
    Produktion: u.a. Felix Hultsch

    Susanne reist als EU-Beauftragte nach Kenia, um eine Unterstützung für ein von Terroristen angegriffenes Dorf nahe der somalischen Grenze zu prüfen. Während die Hinterbliebenen sich eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe erhoffen, sind der Termin und die gemachten Versprechungen für Susanne real-politische Routine. Zu spät erkennt sie, was für Auswirkungen ihr Auftreten mit einem gepanzerten Konvoi hat.

    Wettbewerb Kurzfilm

    HITZIG - EIN SAUNAGANG | Abschlussfilm
    Regie & Buch: Katharina Bischof

    Rituale und Begegnungen in einer typischen öffentlichen Sauna in Deutschland. Bald ist klar, hier wird keinem etwas geschenkt. Und schon gar nicht das, wonach doch eigentlich alle suchen: Entspannung.

    Wettbewerb Dokumentarfilm

    I AM THE TIGRESS | keine HFF-Produktion
    Co-Regie & Kamera: Dino Osmanovic

    Tischa „The Tigress“ Thomas hat ein klares Ziel: Sie will sich den Titel als beste Bodybuilderin der Welt holen. Mit ihrem 17-Zoll-Bizeps und ihren enormen Rückenmuskeln ist sie eine starke und zugleich hochsensible Person, die gegen Selbstzweifel und gesellschaftliche Diskriminierung ankämpft und sich danach sehnt, von anderen um ihrer selbst willen akzeptiert zu werden. Ihren Unterhalt verdient sich Tischa als Domina, ihr wichtigster Partner ist ihr 70-jähriger Mitbewohner Eddie, der sie bei den Wettbewerben unterstützt. Doch als sie den Traum vom Titel verfehlt, bricht für Tischa eine Welt zusammen – und plötzlich stellt sich die Frage: Ist sie bereit ist für ein Leben jenseits der Wettkampfbühnen?

    Programmreihe MOP Shortlist

    AUS DEN AUGEN, AUS DEM SINN | erster Film im Studium
    Regie & Buch: Anna-Maria Dutoit
    Kamera: Jiyan Alkan
    Produktion: Mareike Mössner, HFF München

    Mit dem Fast-Fashion-Zeitalter ist die Masse an gespendeter Kleidung enorm gestiegen. Doch nicht nur die Trends sind immer kurzlebiger, auch die Qualität der Bekleidung sinkt beständig. Der Film besucht die Orte, an die wir unsere aussortierten T-Shirts, Hosen und Kleider geben, und stellt unseren Umgang mit Altkleidern in Frage.

    Weitere Informationen zur online-Ausgabe des 42. Filmfestival Max Ophüls unter
    http://www.max-ophuels-preis.de.

    Der Max Ophüls Preis wird von der Stadt Saarbrücken jährlich in Würdigung der Verdienste des aus Saarbrücken stammenden Regisseurs Max Ophüls verliehen. Ziel ist die Auszeichnung und Förderung von Nachwuchs-Regisseurinnen und -Regisseuren im deutschsprachigen Raum.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medien- und Kommunikationswissenschaften
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).