idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
14.01.2021 13:58

Online-Großgruppentraining gegen Vortragsangst

Dr. Julia Weiler Dezernat Hochschulkommunikation
Ruhr-Universität Bochum

    Ob sich Vortragsangst mithilfe eines Online-Gruppentrainings mindern lässt, wollen Psychologinnen und Psychologen der Ruhr-Universität Bochum (RUB) herausfinden. Zu diesem Zweck suchen sie 100 Freiwillige ab 18 Jahren, die unter Vortragsangst leiden und am 20. März 2021 an einem entsprechenden Training teilnehmen. Die Anmeldung ist ab sofort per E-Mail an vortraege-angstfrei@rub.de möglich, die Teilnahme ist kostenlos.

    „Frühere Studien haben gezeigt, dass bei vielen Menschen ein einziges Großgruppentraining ausreichen kann, um unterschiedliche situationsbezogene Ängste zu mindern“, sagt Svenja Schaumburg vom RUB-Lehrstuhl für klinische Psychologie und Psychotherapie, die die Studie zusammen mit Dr. André Wannemüller leitet. „In der Regel finden solche Trainings aber live statt, wir wollen nun die Wirksamkeit von Online-Trainings testen“, ergänzt sie.

    Zum Ablauf

    Im Rahmen des Trainings informieren die Forschenden zunächst darüber, wie Vortragsangst entsteht, wie sie aufrechterhalten wird und welche Rolle Vermeidung dabei spielt. Anschließend lernen die Teilnehmenden, sich den angstauslösenden Situationen zu stellen und neue Erfahrungen zu sammeln; dazu finden auch Übungen in Kleingruppen statt. Um die Wirksamkeit des Trainings überprüfen zu können, werden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gebeten, vor und zu verschiedenen Zeitpunkten nach dem Training an einer Online-Umfrage teilzunehmen.

    Das Team der RUB-Psychologie empfiehlt eine Teilnahme vor allem solchen Personen, die Angst haben, öffentlich zu sprechen oder Vorträge zu halten, nicht aber unter einer umfassenderen sozialen Angst leiden. „Unser Ziel ist es, speziell die Vortragsangst zu mindern“, sagt Svenja Schaumburg. „Die Betroffenen fürchten meist, dass sie während des Vortrags etwas sagen oder ein Verhalten zeigen könnten, das ihre Angst offenbart, und dass das peinlich für sie sein könnte oder dass sie für nicht kompetent gehalten werden.“


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Svenja Schaumburg
    Lehrstuhl für klinische Psychologie und Psychotherapie
    Fakultät für Psychologie
    Ruhr-Universität Bochum
    Tel.: +49 234 32 23841
    E-Mail: svenja.schaumburg@rub.de


    Weitere Informationen:

    https://www.kli.psy.ruhr-uni-bochum.de/klipsy/projekte/pos/index.html Webseite zum Online-Großgruppentraining gegen Vortragsangst


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Psychologie
    überregional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).