idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
08.02.2021 20:56

Herzmedizin 2021 digital: Jahrestagungen der Kinderkardiologen und Kinderherzchirurgen: 26.2.bis 28.2.2021.

Prof. Dr. med. Angelika Lindinger Geschäftsstelle DGPK
Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie und Angeborene Herzfehler e.V. (DGPK)

    Herzmedizin 2021 digital: Die 53. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie und Angeborene Herzfehler e.V. (DGPK) und die 50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie e.V. (DGTHG) finden – bedingt durch die CoViD-19-Pandemie – in diesem Jahr vom 26. bis 28. Februar als digitale Veranstaltungen statt. Journalist*innen können sich ab sofort akkreditieren.

    Gemäß des Kongress-Mottos “Zukunft gestalten mit Präzision und Kompetenz, Herzmedizin 2021 – Digital”, virtualisieren die beiden herzmedizinischen Fachgesellschaften im Kontext der Corona-Pandemie ihre diesjährigen Veranstaltungen. „Diese Ausrichtung impliziert neue, virtuelle Konzepte wie live moderierte Impulsvorträge, Abstract Präsentationen und Kurzvorträge sowie e-Poster „on demand“. Damit werden alle Möglichkeiten genutzt, einen lebhaften und spannenden wissenschaftlichen Kongress zu gestalten”, erklärt Prof. Dr. Robert Cesnjevar, Tagungspräsident der DGTHG. Zwar ersetze das Format nicht den wichtigen persönlichen und kollegialen Austausch, dennoch sei die digitale Ausrichtung eine wichtige Alternative für den fachübergreifenden wissenschaftlichen und berufspolitischen Diskurs, heißt es seitens der DGTHG und DGPK.
    Als Tagungsthemen mit besonderer Dringlichkeit in der pädiatrischen Kardiologie nennt Prof. Felix Berger, Tagungspräsident der DGPK, die Pathologie der Koronararterien bei kindlichen Herzerkrankungen. Auch die Klappentherapie im Bereich der rechten Herzkammer spielt eine zunehmend wichtige Rolle bei angeborenen Herzfehlern. Von großer Bedeutung sind vor allem aber die psychomotorische Entwicklung und Lebensqualität dieser Kinder, die häufig vom ersten Lebenstag an mit Problemen zu kämpfen haben, die über die rein medizinische Versorgung der Erkrankung weit hinausgehen.

    Die wissenschaftlichen, herzmedizinischen Schwerpunktthemen im Überblick:

    Kinderkardiologie (DGPK)
    • Digitale Medizin: Chancen und Herausforderungen
    • Herzklappentherapie bei angeborenen Herzfehlern:
    chirurgisch oder interventionell, komplementär oder kompetitiv?
    • Entwicklungspädiatrie: Die Schnittmenge zwischen Medizin und Psychologie
    • Grundlagenforschung: Die Zukunft für die Therapie der angeborenen Herzfehler?
    • Koronaranomalien bei Kindern mit angeborenem Herzfehler
    • Herz-Kreislaufversagen: Organersatztherapie und Transplantation

    Herzchirurgie (DGTHG)
    • Digitalisierung in der Herzmedizin
    • EMAH (Erwachsene mit angeborenem Herzfehler)
    • Neonatale Frühkorrekturen
    • Rekonstruktive Herzchirurgie
    • Geriatrische Herzmedizin

    Im Rahmen der Jahrestagungen setzen die beiden herzmedizinischen Fachgesellschaften ihren virtuellen Spendenlauf fort, der auf die Kinder-Herztransplantation aufmerksam machen soll. Schwerst herzkranke Kinder warten häufig monate- bis jahrelang auf ein Spenderherz. Der Erlös dieses Charity-Laufs geht an das Aktionsbündnis Angeborene Herzfehler.

    Weitere Information zum Spendenlauf sowie das ausführliche Programm finden Sie unter
    www.dgpk-jahrestagung.de und www.dgthg-jahrestagung.de

    Die wichtigsten Informationen im Überblick:

    53. Jahrestagung der
    Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie und Angeborene Herzfehler e.V. (DGPK)
    50. Jahrestagung der
    Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie e.V. (DGTHG)

    Datum: 26.02. bis 28.2.2021
    Ausrichtung: Virtueller Kongress „Herzmedizin - digital 2021“
    Akkreditierung: https://interplan.eventsair.com/herzmedizin-2021/press akkreditieren

    Medien- und Interviewanfragen richten Sie bitte an:

    Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie und Angeborene Herzfehler e.V.
    Prof. Dr. Angelika Lindinger, Öffentlichkeitsarbeit DGPK
    Tel.:06848-1616
    mobil: 0172-6865191
    angelika.lindinger@uks.eu

    Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie e.V.
    Regina Iglauer-Sander, Pressereferentin
    Tel.: 030/788904-64
    Fax: 030/788904-65
    mobil: 0176/32103678
    presse@dgthg.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    Pressetermine, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).