idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
15.02.2021 11:42

Veranstaltung „Gesunde Arbeitsplätze – Entlasten Dich!“ am 2. März in der DASA

Jörg Feldmann Pressestelle
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

    „Gesunde Arbeitsplätze – Entlasten Dich!“ lautet das Motto der Kampagne der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA), die die Agentur in den kommenden zwei Jahren europaweit durchführt. Zum Auftakt in Deutschland findet am 2. März 2021 eine Informationsveranstaltung in der DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund statt. Angesichts der herrschenden Corona-Pandemie ist eine Teilnahme an der Veranstaltung „Gesunde Arbeitsplätze – Entlasten Dich!“ nur online möglich.

    Die laufende Kampagne der europäischen Arbeitsschutzagentur EU-OSHA zielt darauf ab, arbeitsbedingten Muskel-Skelett-Erkrankungen vorzubeugen. Immerhin standen in Deutschland im Jahr 2019 „Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems“ mit 159 Millionen Ausfalltagen, wie bereits seit Jahren, an erster Stelle als Grund für Arbeitsunfähigkeit. Die deutsche Auftaktveranstaltung, die durch das Arbeitsprogramm Muskel-Skelett-Belastungen der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) unterstützt wird, stellt die europäische Kampagne und Präventionsmaßnahmen für die Praxis vor.

    Einblicke in die Ziele und die Angebote der Kampagne gibt die Direktorin der EU-OSHA Dr. Christa Sedlatschek. Ebenso stellt sich das Arbeitsprogramm Muskel-Skelett-Belastungen der GDA mit seinen Inhalten vor. Im Fokus des Programms steht die Prävention von arbeitsbedingten Muskel-Skelett-Erkrankungen unter anderem mit Hilfe der Gefährdungsbeurteilung. Dazu werden Handlungshilfen und Angebote vorgestellt, die insbesondere kleine und mittlere Unternehmen unterstützen sollen. Außerdem werden besondere Schwerpunkte der Kampagne, wie beispielsweise die Zielgruppe junger Menschen präsentiert.

    Das gesamte Programm, weitere Informationen sowie die Online-Anmeldung zur kostenlosen Veranstaltung „Gesunde Arbeitsplätze – Entlasten Dich!“ gibt es im Internetangebot der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) unter www.baua.de/Kick-off-EUOSHA-2021.

    Informationen zur europäischen Kampagne und zum begleitenden europäischen Wettbewerb für gute praktische Lösungen finden sich im Internetangebot des deutschen Focal Points der EU-OSHA, der bei der BAuA angesiedelt ist, unter www.osha.de.

    Forschung für Arbeit und Gesundheit
    Die BAuA ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des BMAS. Sie betreibt Forschung, berät die Politik und fördert den Wissenstransfer im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Zudem erfüllt die Einrichtung hoheitliche Aufgaben im Chemikalienrecht und bei der Produktsicherheit. An den Standorten Dortmund, Berlin und Dresden sowie in der Außenstelle Chemnitz arbeiten über 750 Beschäftigte.
    www.baua.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Psychologie, Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungs- / Wissenstransfer
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).