idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
24.02.2021 15:50

KU ist die beliebteste Universität in Deutschland

Dipl.-Journ. Constantin Schulte Strathaus Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

    Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) ist von dem Studierendenportal Studycheck.de mit dem Titel „Beliebteste Universität in Deutschland 2021“ ausgezeichnet worden. Studycheck.de ist eines der reichweitenstärksten Onlineportale im Bereich Hochschulen und Studium in Deutschland und veröffentlicht Bewertungen von Studierenden und Alumni zu ihrem Studiengang.

    Aus verschiedenen Parametern errechnet das Portal einmal jährlich ein Ranking der Universitäten und Hochschulen entsprechend den Beliebtheits- und Zufriedenheitswerten. Bereits 2019 und 2020 schaffte es die KU bundesweit unter die Top 10 aller Universitäten, im vergangenen Jahr belegte sie den vierten Platz. Im aktuellen Ranking, das am 24. Februar veröffentlicht wurde, rangiert die KU bei den Universitäten nun auf dem ersten Platz, im Gesamtranking, das auch Hochschulen umfasst, nimmt sie Platz zwei ein.

    Bayerns Wissenschaftsminister Bernd Sibler gratuliert der KU zum Abschneiden im aktuellen Ranking: „Auf das hervorragende Zeugnis, das die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt von ihren Studentinnen und Studenten erhalten hat, kann sie sehr, sehr stolz sein. Denn das Votum der eigenen Studentinnen und Studenten ist für jede Universität ein besonderer, aussagekräftiger Gradmesser. Herzlichen Glückwunsch zu dieser schönen Bestätigung der hervorragenden Arbeit!“

    In die Berechnung des Rankings fließen Bewertungen von Studierenden und Alumni ein, die im vergangenen Jahr auf Studycheck.de veröffentlicht wurden. Das Ranking basiert nach Angaben von Studycheck.de auf den Bewertungen von mehr als 43 000 Nutzerinnen und Nutzern für mehr als 500 Hochschulen und Universitäten. Zur KU finden sich derzeit über 500 Erfahrungsberichte auf dem Portal.

    Dabei konnten die Studierenden unter anderem Noten für die Studienbedingungen, die Qualität der Lehrveranstaltungen, die Ausstattung und den Campus vergeben. Besonders zufrieden zeigten sich die Studierenden mit der Qualität der Dozentinnen und Dozenten; an das Lehrpersonal vergaben die Teilnehmer des Rankings 4,4  von 5 möglichen Sternen. Auch der Service der Bibliothek wurde besonders gelobt. 98 Prozent jener Studierenden, die am Ranking teilnahmen, empfehlen ein Studium an der KU weiter. In der jüngsten Erhebung wurde auch eine Bewertung des Krisenmanagements in der Corona-Pandemie von den Studierenden erbeten.

    „Es gibt für eine Universität doch kein besseres Lob, wenn fast 100 Prozent der Studierenden und Alumni sagen: Ein Studium an der KU kann ich nur empfehlen! Darum freut uns diese Auszeichnung sehr, weil sie die hohe Zufriedenheit unserer Studierenden ausdrückt“, so KU-Präsidentin Prof. Dr. Gabriele Gien. Die Dozentinnen und Dozenten und auch die Hochschulleitung pflegten grundsätzlich einen engen und vertrauensvollen Austausch mit den Studierenden. „Sie dürfen uns – ebenso wie beim Portal Studycheck – auch darauf hinweisen, wenn mal etwas nicht rund läuft – dann suchen wir gemeinsam nach einer Lösung. Dieses gute Miteinander auf dem Campus ist das Erfolgsrezept der KU.“

    Mit der aktuellen Auszeichnung bestätigt die KU kontinuierlich gute Ergebnisse aus anderen Erhebungen: So belegen die Fächer der KU im bundesweiten Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) regelmäßig Spitzenplatzierungen. Auch die Absolventenstudie des Bayerischen Staatsinstituts für Hochschulforschung und Hochschulplanung zeigte, dass die ehemaligen Studierenden der KU überdurchschnittlich zufrieden sind mit den Studienbedingungen an der KU.

    Weitere Informationen zum Studycheck-Ranking unter
    http://www.studycheck.de/hochschulranking/beliebteste-universitaeten



    Digitaler Studieninfotag am 17. April 2021

    Wer sich über KU persönlich informieren möchte, kann ihren digitalen Studieninfotag am Samstag, 17. April, besuchen. Dabei besteht die Möglichkeit zum direkten Austausch mit Studierenden und Dozentinnen und Dozenten, um das breite Studienangebot der KU kennenzulernen. Das ausführliche Programm findet sich in Kürze unter http://www.ku.de/infotag.

    Interview mit KU-Präsidentin Prof. Dr. Gabriele Gien

    Welche Bedeutung hat für die KU die Auszeichnung des Online-Portals Studycheck?

    Gien: Es gibt für eine Universität doch kein besseres Lob, wenn fast 100 Prozent der Studierenden und Alumni sagen: Ein Studium an der KU kann ich nur empfehlen! Und aus Erfahrung wissen wir: Sie sagen das nicht nur, sie tun das auch. Sehr viele, die zum Studieren zu uns kommen, haben sich für die KU aufgrund einer Weiterempfehlung aus dem Freundes- und Familienkreis entschieden. Mich freut diese Auszeichnung sehr, weil sie die hohe Zufriedenheit unserer Studierenden ausdrückt. Und das Lob in den Bewertungen erstreckt sich durch alle Kategorien. Für das gute Betreuungsverhältnis und den schönen Campus ist die KU ja schon länger bekannt. Dass eine überwiegende Mehrzahl auch die Qualität der Lehre so sehr lobt, das macht eine Uni-Präsidentin glücklich. Jetzt müssen wir noch daran arbeiten, auch noch die letzten zwei Prozent, die keine Empfehlung für die KU geben wollten, zu überzeugen…

    Können Sie aus den Bewertungen etwas für Ihre Arbeit herausziehen?

    Gien: Ich gestehe, dass ich in der Vergangenheit – auch schon bevor wir in die Top-Ten aufgenommen wurden – immer wieder auf die Webseiten von Studycheck geschaut habe. Die Hochschulleitung möchte ja wissen: Wie kommen unsere Studienangebote an? Wie ist die Zufriedenheit mit der Organisation? Natürlich bekommen wir das auch auf anderen Wegen mit: Die Dozentinnen und Dozenten pflegen bei uns einen engen Austausch mit den Studierenden. Auch die Hochschulleitung spricht ständig mit den studentischen Vertreterinnen und Vertretern in den universitären Gremien. Die Studierende dürfen und sollen uns darauf hinweisen, wenn etwas nicht rund läuft – dann suchen wir gemeinsam nach einer Lösung. Aber manche Menschen sind ehrlicher oder trauen sich überhaupt erst, wenn sie ohne ihren vollen Namen oder anonym schreiben können. Daher führen wir regelmäßig selbst Evaluationen von Lehrveranstaltungen durch oder lassen die Studierenden im Rahmen des Studienqualitätsmonitors befragen. Solche Instrumente sind wichtig, um das eigene Handeln zu reflektieren und noch besser zu werden.


    Die Corona-Pandemie hat den bewährten Lehrbetrieb auf den Kopf gestellt – trotzdem hat die KU so gut bei diesem Ranking abgeschnitten…

    Gien: Was die KU besonders prägt, ist das gute Miteinander. Die familiäre Atmosphäre, die unkomplizierte Begegnung auf dem Campus – das sind die Erfolgsrezepte der KU. Und genau hier treffen uns die Einschnitte durch das Social Distancing besonders. Die meisten Studierenden und die Dozierenden vermissen das gewohnte Campusleben sehr, die Erstsemester konnten es noch gar nicht richtig kennenlernen. Insofern müssen auch wir momentan improvisieren und uns anstrengen, um das universitäre Gemeinschaftsgefühl ein wenig spürbar werden zu lassen – durch digitale Hilfsmittel, durch kleine Präsenzformate in verantwortungsvollem Umfang, durch sehr viel Kommunikationsarbeit. Durch Corona hat unsere Universität einen enormen Schub in der Digitalisierung der Lehre erfahren. Auch hierbei haben wir uns eng mit den Studierenden abgestimmt und diese immer wieder eingebunden.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Studium und Lehre, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Sara und Anna studieren an der KU für das Lehramt an Gymnasien und wohnen gemeinsam in einer WG. Sie freuen sich über die Auszeichnung für die KU.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).