idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
03.03.2021 17:07

Die kritische Infrastruktur der Demokratie: Redenreihe „Making Sense of the Digital Society“ wird fortgeführt

Katrin Werner Wissenschaftskommunikation
Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft

    Politische Parteien und freie Medien sind unverzichtbar für das Funktionieren der repräsentativen Demokratie. Seit einiger Zeit sind diese Institutionen jedoch einem großen strukturellen Wandel unterworfen. Im Rahmen der Redenreihe Making Sense of the Digital Society diskutiert Jan-Werner Müller, was die Veränderungen dieser kritischen Infrastruktur für die effektive Grundrechtsausübung sowie für das Verhältnis zwischen Bürger*innen und politischem System bedeuten. Zur Teilnahme an der Online-Veranstaltung laden wir alle Interessierten ein am Mittwoch, 9. März, von 19:00-20:30 Uhr, per Livestream über hiig.de.

    Jan-Werner Müller ist Professor für Politik an der Princeton University und Mitbegründer des European College of Liberal Arts. Sein Essay „Was ist Populismus?” wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und gilt als zentrales Werk zum Verständnis aktueller ´politischer Entwicklungen. Gegenwärtig entwickelt Müller eine Neubeurteilung von vermittelnden Institutionen in der Demokratie, die er im Vortrag am 9. März 2021 näher beleuchten wird. In seiner Rede wird er die besondere Rolle der intermediären Institutionen beleuchten, die über die Standardanforderung hinausgeht, die Bürger mit dem politischen System zu verbinden: Mit welchen normativen Kriterien kann das Funktionieren vermittelnder Kräfte angemessen beurteilt werden?

    Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) und die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) führen daher auch in diesem Jahr die 2017 ins Leben gerufene, prominent besetzte Redenreihe Making Sense of the Digital Society fort. Durch die Digitalisierung stellen sich grundlegende Fragen für die digitale Gesellschaft: nach Macht und Ungleichheit, Demokratie und Öffentlichkeit, nach Infrastrukturen und Plattformen. Um die gegenwärtige Transformation besser verstehen und eine gemeinsame Zukunft gestalten zu können, benötigen wir umfassende Erklärungen. Dazu werden führende europäische Intellektuelle eingeladen. Bisherige Gäste der Reihe waren unter anderem Manuel Castells, Shoshana Zuboff, Eva Illouz, Nick Couldry sowie Iyad Rahwan.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Christian Katzenbach


    Weitere Informationen:

    https://www.hiig.de/die-kritische-infrastruktur-der-demokratie-redenreihe-making...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler, jedermann
    Gesellschaft, Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).