idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
25.03.2021 09:25

Studienorientierung in der Pandemie: "Hochschulperle des Monats" März geht nach Greifswald

Sascha Rödel Kommunikation
Stifterverband

    Zahlreiche Angebote der Berufs- und Studienorientierung für die Abschlussklassen fallen derzeit pandemiebedingt weg. Um bei der Entscheidungsfindung und Informationsbeschaffung zum Weg vom Klassenraum in den Hörsaal zu helfen, bietet die Universität Greifwald passende Online-Kurse an. Der Stifterverband vergibt dafür die "Hochschulperle des Monats" März.

    Greifswald/Essen, 25.03.2021. Die Hochschulperle "Übergänge in Zeiten der Pandemie" des Stifterverbandes geht im März an die Universität Greifswald. Unter dem Motto "Von der Couch auf den Campus" bietet die Universität seit Sommer 2020 regelmäßig virtuelle Info-Veranstaltungen für Studieninteressierte an und startete zu Jahresbeginn eine neue umfangreiche Serie an digitalen Angeboten. Das stößt auf großes Interesse, denn für angehende Abiturienten beginnt jetzt die intensive Phase der Berufs- und Studienorientierung und zahlreiche klassische Informationsmöglichkeiten fallen in diesem Frühjahr pandemiebedingt weg.

    Die Zentrale Studienberatung der Universität und das Studierendenmarketing binden bei der Konzeptentwicklung und Durchführung der Online-Veranstaltungen Studierende unterschiedlicher Bachelor- und Masterstudiengänge ein. Diese unterstützen bei der Themenfindung und erstellen Inhalte, berichten über ihre persönlichen Erfahrungen und geben Einblicke in den Studienalltag. Die Web-Meetings setzen auf zwei Schwerpunkte: den Weg an die Universität mit den Themen Organisation des Studiums inklusive Stundenplanerstellung und eigenverantwortliches Lernen sowie Auswahl-, Bewerbungs- und Einschreibeprozess. Nach der Präsentation stehen die Ansprechpartner in einem Live-Chat für alle Fragen rund ums Thema Studium zur Verfügung.

    "In der Krise braucht es Pragmatismus, Kooperation und innovative Lösungen – all das vereint die Universität Greifswald in ihrem Online-Angebot für Abiturienten", begründet die Jury des Stifterverbandes ihre Entscheidung. "Junge Menschen, die am Übergang zum nächsten Lebensabschnitt stehen, benötigen in dieser herausfordernden Zeit umso mehr Unterstützung und Orientierungshilfe."

    Zahlreiche der Orientierungsangebote können auch im Rahmen der diesjährigen digitalen Hochschulinformationstage der Universität Greifswald vom 27. bis 29. Mai 2021 besucht werden. Das vollständige Programm gibt es in Kürze unter https://www.wissen-lockt.de.

    Mehr Informationen über die Online-Kurse zur Studienorientierung der Universität Greifswald finden Sie unter https://www.uni-greifswald.de/onlinekurse.

    Was ist eine Hochschulperle?
    Hochschulperlen sind innovative, beispielhafte Projekte, die in einer Hochschule realisiert werden. Weil sie klein sind, werden sie jenseits der Hochschulmauern kaum registriert. Weil sie glänzen, können und sollten sie aber auch andere Hochschulen schmücken. Jeden Monat stellt der Stifterverband eine Hochschulperle vor. Aus den Monatsperlen wird einmal im Jahr per Abstimmung die Hochschulperle des Jahres gekürt. Im Jahr 2021 sucht der Stifterverband Projekte zum Thema Übergänge in Zeiten der Pandemie. Sowohl Studienbeginn als auch Studienabschluss und Berufseinstieg sind derzeit eine besondere Herausforderung. Viele Hochschulen haben dafür originelle und neue Angebote entwickelt. Der Stifterverband will diese Initiativen und Ideen mit der Hochschulperle des Monats überregional sichtbar zu machen und andere Hochschulen inspirieren.
    http://www.hochschulperle.de

    Pressekontakte:
    Sascha Rödel
    Stifterverband
    T 030 322982-305
    presse@stifterverband.de

    Fanny Neumann
    Studierendenmarketing
    Universität Greifswald
    T 03834 420 1154
    marketing@uni-greifswald.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende
    fachunabhängig
    überregional
    Studium und Lehre, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).