idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
07.04.2021 10:00

Kickoff KI! Wirtschaftliche Chancen der Künstlichen Intelligenz nutzen

Juliane Segedi Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

    Mit einer Reihe von zehn Studien zeigt das Fraunhofer KI-Fortschrittszentrum die Nutzenpotenziale von KI-Anwendungen für unterschiedliche Bereiche der industriellen Produktion und Dienstleistung auf. Als Teil des Cyber-Valley-Forschungskonsortiums unterstützen die interdisziplinären Forschungsteams der Fraunhofer-Institute IAO und IPA Unternehmen dabei, KI-basierte Applikationen und deren Kommerzialisierung voranzutreiben.

    Potenzial erkannt, Umsetzung verkannt? Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen sind Schlüsseltechnologien für die Zukunft des Digitalstandorts Deutschland. Ihre Einführung und Umsetzung in praxistaugliche Anwendungen, die wirtschaftlich nutzbar sind, erfordern jedoch eine strategische Transformation auf verschiedenen Ebenen. Das KI-Fortschrittszentrum des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO sowie des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung IPA unterstützt Unternehmen als Teil des Cyber-Valley-Konsortiums an der Schnittstelle zwischen anwendungsorientierter Wissenschaft und exzellenter Forschung dabei, innovative KI-Anwendungen und menschzentrierte KI-Lösungen zu entwickeln.

    Technologie verstehen, Menschen befähigen, Prozesse gestalten
    Mit der Studienreihe »Lernende Systeme« gibt das KI-Fortschrittszentrum Einblick in die Potenziale und die praktischen Einsatzmöglichkeiten von KI. Die zehn Publikationen führen zum einen in übergreifende KI-Themen wie Zuverlässigkeit, Erklärbarkeit (xAI) oder Cloud-basierte Plattformen ein, zum anderen beleuchten sie detailliert Anwendungsbeispiele und Einführungsstrategien. Im Fokus stehen die Bereiche Wissensarbeit, Bauwirtschaft, Produktion und Kundenservice. Die Studienreihe umfasst folgende Publikationen und Themenschwerpunkte:

    - Cloudbasierte KI-Plattformen
    Chancen und Grenzen von Diensten für »Machine-Learning-as-a-Service«
    - Menschzentrierte KI-Anwendungen in der Produktion
    Praxiserfahrungen und Leitfaden zu betrieblichen Einführungsstrategien
    - Zuverlässige KI
    KI in sicherheitskritischen industriellen Anwendungen einsetzen
    - KI in der Bauwirtschaft
    Einsatzmöglichkeiten für Planung, Realisierung und Betrieb von Bauwerken
    - Erklärbare KI in der Praxis
    Anwendungsorientierte Evaluation von xAI-Verfahren
    - KI im Kundendatenmanagement
    Einblicke in Anwendungsmöglichkeiten
    - KI zur Verhinderung von Identitätsbetrug
    Von der Kundenidentifikation zur Prävention von Verbraucherbetrug
    - Kundenservice empathisch gestalten
    Mit intelligenten Systemen zu einer nutzerzentrierten Kundeninteraktion
    - Feinfühlige Technik
    Praxiseinsatz von Neuroergonomie und Brain-Computer-Interfaces
    - KI für die Wissensarbeit
    Algorithmen, Modelle und Technologien zur Unterstützung von Wissensarbeit

    »Wir verfolgen das Ziel, mit und für Unternehmen KI-Anwendungen zu entwickeln, denen die Menschen vertrauen und die sie akzeptieren. Nur wenn Menschen mit neuen Technologien intuitiv interagieren und vertrauensvoll zusammenarbeiten, kann ihr Potenzial optimal ausgeschöpft werden« betont Dr. Matthias Peissner, Leiter des KI-Fortschrittszentrum am Fraunhofer IAO. Die Studienreihe nimmt daher besonders Themen wie Zuverlässigkeit, Erklärbarkeit (xAI), Technologien und Einführungs­strategien in den Blick. »Niedrigschwellige Angebote für Unternehmen sind seit jeher ein Eckpfeiler des KI-Fortschrittszentrums als Transfereinrichtung des Cyber Valley. Diesem Anspruch kommen wir auch mit der Studienreihe nach«, ergänzt Prof. Marco Huber, Leiter des KI-Fortschrittszentrums am Fraunhofer IPA.

    Kickoff KI! Niederschwellige Angebote für den Einstieg für Unternehmen
    Die Studien stehen ab sofort zum Download auf der Webseite des KI-Fortschrittszentrums zur Verfügung. In den nächsten Wochen werden die einzelnen Studien in verschiedenen Formaten vom Blogbeitrag bis hin zum Videoformat »Unboxing Science« näher vorgestellt. Weitere Leistungsangebote und Handlungshilfen rund um Künstliche Intelligenz sind zudem auf den Webseiten des Fraunhofer IAO zu finden.

    Pressekontakt:
    Juliane Segedi

    Fraunhofer IAO
    Nobelstr. 12
    70569 Stuttgart
    Telefon +49 711 970-2343
    E-Mail: presse@iao.fraunhofer.de


    Weitere Informationen:

    https://www.ki-fortschrittszentrum.de/de/studien.html


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Wirtschaft
    überregional
    Forschungsergebnisse, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    © Fraunhofer IAO


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).